21.5.2020 – Feuerwehreinsatz in Füssen

22.5.2020 Füssen. Am Vatertagsabend wurde die Polizei Füssen wegen eines Brandmelders alarmiert.

Bei Eintreffen konnte eine Rauchwolke aus einem Fenster aus der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses festgestellt werden. Ein Klopfen und Rufen durch die Wohnungstüre wurde nicht erwidert.

Da die eingesetzten Beamten davon ausgehen mussten, dass sich noch Personen in der Wohnung befinden könnten und sich keine Wärmeentwicklung an der Wohnungstüre feststellen ließ, wurde die Wohnungstüre durch körperliche Gewalt geöffnet.

Bei der Wohnungsnachschau konnten keine Person angetroffen werden.

Die Feuerwehr Füssen lüftete die betroffene Wohnung sowie das Treppengeschoss. Grund der Rauchentwicklung war ein Wasserkocher, der auf einer angeschalteten Herdplatte abgestellt war.

Vor Ort war eine Streife der Polizei Füssen, die Feuerwehr Füssen und Rettungskräfte des Roten Kreuzes. Den Verursacher erwartet nun eine Bußgeldanzeige.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen