2.2.2021 – Festgenommener leistet in Wien bei Überstellung in eine Justizanstalt heftigen Widerstand

3.2.2021 Wien. Nachdem ein 54-jähriger österreichischer Staatsbürger wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung festgenommen und vorübergehend im Arrest der Polizeiinspektion Tannengasse untergebracht worden war, wurde dieser über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.

Dabei attackierte er die Beamten mit Tritten, sodass ihm neben Handfesseln auch Fußfesseln angelegt werden mussten.

Durch die Tritte wurde ein Beamter im Knie- und Schulterbereich verletzt. Er musste mit dem Rettungsdienst in ein Spital gebracht werden und konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen.

Werbung: