2.11.2018 – Unfall in Pichl

3.11.2018 Pichl/Oberösterreich. Eine 33-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 2. November 2018, kurz nach 20 Uhr, auf der L1273 in Pichl, Gemeinde Puchkirchen am Trattberg, Richtung Ampflwang.

In einer langgezogenen Rechtskurve kam die stark alkoholisierte Lenkerin nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Radweg, dann auf eine Böschung auf und überschlug sich anschließend.

Danach blieb das Fahrzeug am Dach auf dem Fahrstreifen Richtung Puchkirchen am Trattberg liegen.

Der Unfall wurde unmittelbar danach zufällig von einem Polizisten aus Timelkam bemerkt.

Er konnte beobachten, wie die Unfalllenkerin gerade aus dem Fahrzeug kletterte.

Zum selben Zeitpunkt fuhren aus Richtung Ampflwang kommend drei Pkw an dem verunglückten Fahrzeug vorbei, ohne anzuhalten und Hilfe zu leisten.

Im weiteren Verlauf der Unfallerhebungen und noch vor dem Eintreffen der weiteren Rettungskräfte konnte ein am Unfall Unbeteiligter festgestellt werden, der vom verunglückten Pkw mit seinem Smartphone Lichtbilder vom Unfallfahrzeug anfertigte.

Die Unfalllenkerin wurde nur leicht verletzt. Aufgrund ihrer hohen Alkoholisierung wurde im LKH Vöcklabruck ein Alkomattest durchgeführt. Der Test ergab einen Wert von 1,48 Promille. Der Führerschein wurde ihr abgenommen.

Die Identität des Gaffers wurde festgestellt, dieser wird der BH Vöcklabruck zur Anzeige gebracht.

Werbung: