2.11.2018 – Auseinandersetzung zwischen afghanischen Asylwerbern in Salzburg

3.11.2018 Salzburg. Am 2. November 2018, um etwa 15:00 Uhr, kam es im Bereich des Salzburger Hauptbahnhofs zu einer Auseinandersetzung zwischen 5 afghanischen Asylwerbern.

Diese Auseinandersetzung nahm ihren Lauf im Bereich der Kreuzung Rainerstraße mit der Saint-Julien-Straße.

Dort versetzte ein 17- Jähriger einem 18-Jährigen Afghanen aus einem unbekannten Grund einen Kopfstoß und verletzte diesen leicht im Gesicht.

Diese Beteiligten trafen etwa eine halbe Stunde später im Bereich des Taxistandplatzes am Hauptbahnhof wieder aufeinander.

Auch befanden sich nun drei weitere Afghanen vor Ort. Es kam zwischen den Beteiligten nach einem verbalen Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung bei der zwei Afghanen im Gesicht und einer am Hinterkopf verletzt wurden.

Nach der ersten Sachverhaltsaufnahme werden drei Beschuldigte, zwischen 17 und 18 Jahre alt, wegen Körperverletzung, sowie in einem Fall gefährlicher Drohung, angezeigt.

Werbung: