19.9.2021 – Rettungsaktion am Boarsteig in Ehrwald

20.9.2021 Ehrwald/Tirol. Am 19.9.2021 war ein 29-jähriger Deutscher zu einer Wanderung in Ehrwald unterwegs.

Der Mann geriet gegen 15:35 Uhr im Bereich des „Boarsteigs“ in unwegsames Gelände und setzte daraufhin einen Notruf ab.

Der alarmierte NAH RK2 flog zum Einsatzort, konnte aber wegen des starken Nebels keine Bergung durchführen.

Die Bergrettung Ehrwald stieg daraufhin mit 14 Mann zur Unfallstelle auf und alarmierte in der Folge für den Abtransport des Verletzten auch noch die Bergrettung Lermoos mit 6 Mann und einer speziellen Bergetrage nach.

Der 29-Jährige wurde schließlich von den Einsatzkräften per Trage ins Tal gebracht.

Das Rote Kreuz übernahm den unterkühlten Bergsteiger und brachte diesen zur weiteren Behandlung ins BKH Reutte.

Werbung: