18.9.2021 – Verdacht des Widerstands gegen die Staatsgewalt in Wien

19.9.2021 Wien. Ein 34-jähriger polnischer Staatsangehöriger soll laut Zeugenaussagen mehrere Gäste eines Lokals beschimpft und belästigt haben.

Der Tatverdächtige stellte sein Verhalten auch in Anwesenheit der Polizisten nicht ein.

Als die Polizisten mit dem Mann ins Freie gingen, um ihn festzunehmen, soll er durch die offene Schiebetüre in einen Polizeibus gesprungen sein und sich mit Schlägen und Tritten gegen die Festnahme gewehrt haben.

Die Polizisten konnten den 34-Jährigen überwältigen und festnehmen.

Ein später durchgeführter Alkovortest mit dem Tatverdächtigen ergab einen Messwert von 4,34 Promille.

Ein Polizist wurde durch die vehemente Gegenwehr verletzt. Er konnte nach einer ärztlichen Untersuchung den Dienst fertig versehen.

Werbung: