18.6.2014 – Unfall auf A14 bei Rankweil

18.6.2014 Vorarlberg. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in den frühen Morgenstunden auf der Rheintalautobahn.
Ein 52-jähriger LKW-Fahrer aus Deutschland fuhr am 18.6.2014, um 05:50 Uhr, auf der A 14 in Richtung Tirol.

Bei der Ausfahrt Rankweil beabsichtigte der Kraftfahrer, von der Autobahn abzufahren. Bereits in der Abfahrtspur befindlich, bemerkte der Lenker, dass er eigentlich die Ausfahrt Feldkirch hätte nehmen sollen und lenkte seinen LKW plötzlich wieder nach links auf die rechte Fahrspur der Autobahn.

Dabei übersah er einen auf der rechten Fahrspur ebenfalls in Richtung Tirol fahrenden Kleintransporter, welcher von einem 30-jähringen Mann aus Götzis gelenkt wurde.

Der Lenker des Kleintransporters prallte dabei hinten links gegen den Anhänger des LKW. Dabei wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite des Kleintransporters aufgerissen. Der Lenker des Transporters erlitt dabei schwere (nicht lebensgefährliche) Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Lenker des LKW blieb unverletzt.

Die Rheintalautobahn, Fahrtrichtung Tirol, musste bis 08.50 Uhr gesperrt werden. Am Einsatz waren 3 Fahrzeuge mit 16 Mann der Feuerwehr Götzis sowie 3 Streifen der Polizei im Einsatz.

Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn

Werbung: