18.2.2014 – Unfall auf B161 (Paß Thurnstraße)

18.2.2014 Salzburg. Am 18.2.2012, gegen 02:00 Uhr, lenkte ein 38- jähriger Lienzer einen Klein- LKW auf der B 161 (Paß Thurnstraße) in Fahrtrichtung Kitzbühel.

Im Bereich StrKm.: 8,200 kam der Lenker bei der dortigen leichten Linkskurve mit seinem KFZ zu weit nach rechts auf das Straßenbankett und wurde auf dem schneebedecken Bankett weiter nach außen gedrückt.

Bei der dort befindlichen abgeschrägten Leitschiene wurde das KFZ ausgehoben und in den etwa 6 Meter tiefen Straßengraben geschleudert. Dabei wurde durch das KFZ ein etwa 25 cm dicker Baum umgerissen. Das KFZ kam im Straßengraben seitlich liegend zum Stillstand.

Der Lenker konnte sich selbst aus dem KFZ befreien und verständigte die Einsatzkräfte. Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt, ein durchgeführter Alkotest verlief negativ (0,00mg/l). Am KFZ entstand erheblicher Sachschaden.

Zur Fahrzeugbergung rückte die freiwillige Feuerwehr Mittersill mit 25 Mann und 4 Fahrzeugen aus. Die B161 war für die Dauer der Bergung gesperrt.

Werbung: