18.2.2014 – Skiunfall in Lermoos

19.2.2014 Lermoos/Tirol. Am 18.2.2014, gegen 12:10 Uhr, fuhren zwei Brüder aus England im Alter 13 und 15 Jahren mit ihren Schiern auf der schwarzen Piste Nr. 2 im Schigebiet Bergbahnen Langes, Grubigstein, im Gemeindegebiet Lermoos talwärts.

In einer Rechtskurve der Buckelpiste verlor der vorausfahrende 13-Jährige kurz das Gleichgewicht und versuchte sich mit dem rechten Arm im Schnee abzustützen, wobei es seinem nachfolgenden 15-jährigen Bruder nicht mehr gelang rechtzeitig auszuweichen und er in der Folge mit dem Schi den Arm seines Bruders streifte.

Der 13-Jährige erlitt dabei eine tiefe Schnittwunde im Bereich des rechten Armes und wurde nach Erstversorgung durch die Pistenrettung mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Garmisch geflogen. Aufgrund des steilen Geländes musste eine Taubergung durchgeführt werden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Bichlbach

Werbung: