17.9.2021 – Verletzte Person auf der Tauernautobahn

17.9.2021 Hallein/Salzburg. In den frühen Morgenstunden des 17. September 2021 ereignete sich auf der Tauernautobahn bei Hallein ein Verkehrsunfall, wobei eine Person verletzt wurde.

Gegen 04:46 Uhr fuhren ein 23-jähriger Syrer und ein 82-Jähriger aus dem Bezirk Hallein jeweils mit deren Pkw die A10 in Fahrtrichtung Villach entlang.

Aus bislang unklarer Ursache bremste der 82-Jährige seinen Pkw abrupt ab, woraufhin der dahinterfahrende 23-Jährige eine Vollbremsung einleitete und des Weiteren nach links ablenkte.

Dabei touchierte er jedoch den Pkw des Halleiners. Anschließend hielt der Syrer am Pannenstreifen an.

Auch der 82-Jährige hatte seinen Pkw am Pannenstreifen bereits angehalten.

Als sich der Syrer in Richtung Pkw des Unfallgegners begab, nahm er dort eine am Boden liegende Person wahr.

Es handelte sich um den 82-Jährigen.

Der Syrer zog den Mann an eine sichere Stelle und verständigte die Einsatzkräfte.

Aufgrund von Verletzungen hat es den Anschein, als sei der betagte Mann beim Verlassen seines Pkw von einem weiteren Verkehrsteilnehmer gestreift worden und vor seinem Pkw zu Sturz gekommen.

Der 82-Jährige war ansprechbar, wurde vom Notarzt erstversorgt und in Folge in das Landeskrankenhaus verbracht.

Aufgrund der Umstände ordnete die Staatsanwaltschaft die Beiziehung eines Sachverständigen an.

Die Erhebungen zur Klärung des Unfallherganges sind im Gange.

Werbung: