17.7.2018 – Unfall auf der A1 Westautobahn

17.7.2018 Salzburg. Am Vormittag des 17. Juli 2018 ereignete sich auf der Westautobahn (A1), Fahrtrichtung Wien, ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 70-jähriger Fahrzeuglenker und dessen 64-jährige Beifahrerin Verletzungen unbestimmten Grades erlitten.

Der 70-jährige Deutsche verlor während der Fahrt das Bewusstsein, weshalb er keine Kontrolle über das Fahrzeug hatte und dieses mehrmals gegen die Leitschienen auf der rechten und linken Fahrbahnseite prallte.

Seine 64-jährige Beifahrerin versuchte das Lenkrad zu stabilisieren, um noch schlimmeres zu verhindern.

Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurde die 64-jährige Deutsche in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Der Fahrzeuglenker wurde mittels Notarzthubschrauber in das Landeskrankenhaus Salzburg verbracht.

Eine lag keine Alkoholisierung vor.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden.

Werbung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen