17.6.2014 – Unfall mit Mofa in Salzburg

17.6.2014 Salzburg. Am 17. Juni, gegen 14.30 Uhr, führte ein 15-jähriger Schüler aus Salzburg mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Kleinmotorrad eine Probefahrt durch.

Als er von einer Polizeistreife in der Ignaz-Harrer-Straße angehalten wurde, gab der Schüler Vollgas und fuhr den Polizisten davon.

Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit kam der Schüler mit dem Mofa ins Schleudern und stürzte zu Boden, wobei das Mofa einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW touchierte und beschädigte.

Bei dem Sturz brach sich der Schüler das Handgelenk und wurde mit der Rettung ins LKH eingeliefert. Ein Alkotest verlief negativ.

Der Schüler, der keinen Sturzhelm trug, wird wegen Lenkens ohne gültige Lenkerberechtigung und weiterer Verkehrsdelikte angezeigt.

Werbung: