17.6.2014 – Hubschrauber-Unfall in Tirol

17.6.2014 Wien (OTS/BMLVS). Ein Hubschrauber des Typs OH-58 des Österreichischen Bundesheeres musste aus noch unbekannter Ursache am frühen Nachmittag im Raum Wattener Lizum in Tirol eine harte Landung durchführen.

Dabei wurde ein Besatzungsmitglied getötet, zwei weitere wurden verletzt.
Bei dem Toten handelt es sich um einen 33-jährigen Unteroffizier aus Niederösterreich.

Die beiden Verletzten – zwei Unteroffiziere ebenfalls aus Niederösterreich – wurden medizinisch erstversorgt und in ein Krankenhaus geflogen.

Die Übung “Schutz 2014″, bei der die Besatzung und ihr Hubschrauber eingesetzt waren, wurde aufgrund des Vorfalls sofort abgebrochen.

Werbung: