16.9.2021 – Mit Rauschgift und falscher Fahrkarte in Lindau erwischt

17.9.2021 Lindau (Bodensee). Beamte der Lindauer Bundespolizei kontrollierten am Donnerstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, einen 16-jährigen Jugendlichen im Bahnhof Lindau.

Der Jugendliche kam mit dem Zug aus Kressbronn. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass er die Fahrkarte seiner Freundin benutzte.

Im weiteren Verlauf fanden die Beamten bei ihm auch noch Gegenstände, die darauf hinwiesen, dass der Jugendlichen Konsument von Betäubungsmitteln ist. An einer Feinwaage fanden die Beamten noch Restmengen von Marihuana.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die weitere Sachbearbeitung wurde dann an die Lindauer Polizeiinspektion übergeben.

Der Jugendliche wurde wegen Missbrauchs von Ausweispapieren, Leistungserschleichung und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Seine Freundin, die ihm die Fahrkarte zur Verfügung stellte, wird ebenfalls wegen Beihilfe zum Missbrauch von Ausweispapieren angezeigt.

Die Beamten stellten die Fahrkarte sicher und senden sie an die Deutsche Bahn.

(PI Lindau)

Werbung: