16.2.2014 – Unfall in Sonthofen

17.2.2014 Sonthofen/Oberallgäu. Den Moment des Augenblicks nutzte ein junger Mann für ergänzende Übungen seines Fahrschulbesuchs. Dabei verursachte er aber einen Verkehrsunfall und wird nun angezeigt.

Am späten gestrigen Abend waren zwei Bekannte mit einem Auto zum Ausliefern von Pizzen in Sonthofen unterwegs. Während der 19-jährige Fahrer An der Eisenschmelze aus dem Auto stieg und die Bestellung in das anliegende Haus brachte, hatte er den Fahrzeugschlüssel im Zündschloss stecken lassen.

Eigentlich kein Problem, weil ja noch der 18-jährige Beifahrer im Auto saß. Dieser allerdings nutzte die Gelegenheit und fuhr mit dem Wagen los.

Bei einem Wendemanöver stieß er dann gegen einen abgestellten anderen Pkw und verursachte einen Sachschaden von etwa 2.500 Euro, was von einer zufällig vorbeikommenden Polizeistreife beobachtet wurde. Die daraufhin kontrollierenden Beamten stellten dann fest, dass der junge Mann nicht einmal im Besitz eines Führerscheins ist.

Ob er diesen in nächster Zeit erhalten wird ist fraglich, denn die Fahrerlaubnisbehörde wird von der Spritztour des derzeit eine Fahrschule besuchenden Heranwachsenden in Kenntnis gesetzt.

Daneben wird er Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauch eines Kraftfahrzeugs zur Anzeige gebracht.

(PP Schwaben Süd/West, 11.30 Uhr, ce)

Werbung: