16.1.2021 – Drei Lawinenabgänge im Stubaital

17.1.2021 Tirol. Am 16.1.2021 ereigneten sich im Stubaital drei Lawinenabgänge mit Sucheinsätzen.

Gegen 10:55 Uhr ging im Gemeindegebiet von Telfes im Bereich des Schigebietes Schlick 2000 unterhalb der Bergstation im freien Schiraum auf einer Seehöhe von 2.089 Meter eine Lawine ab.

Der Lawinenkegel wurde durch die Bergrettung vorderes Stubaital mittels LVS, mit einem Lawinenhund sowie mit dem Recco-Suchgerät abgesucht. Die Suche wurde gegen 13:05 Uhr eingestellt.

Insgesamt standen 37 Einsatzkräfte der Bergrettungen vorderes Stubaital und Neustift und zwei Hubschrauber im Einsatz.

Gegen 13:45 Uhr ereigneten sich im Bereich Stubaier Gletscherbahnen zwei Lawinenabgänge.

Die erste Lawine ging unterhalb der 3S-Gondel im freien Schiraum auf einer Seehöhe von 1.950 Meter ab, die zweite auf der Schiroute Wilde Gruber auf einer Seehöhe von 2.000 Meter.

Die Skiroute war zum Zeitpunkt des Lawinenabganges gesperrt.

Die beiden Lawinenkegel wurden von der Bergrettung Neustift mit 29 Einsatzkräften, von zwei Mitarbeitern der Gletscherbahnen, sowie einem Bergretter mit einem Lawinenhund abgesucht.

Zwei Huberschrauber wurden ebenfalls eingesetzt. Beide Einsätze wurden gegen 15:30 Uhr eingestellt.

Bei den drei Lawinenabgängen wurden keine Personen verschüttet.

Bearbeitende Dienststelle: PI Neustift im Stubaital

Werbung: