15.7.2021 – Unfall in Neu-Ulm: Pkw bleibt im Baum stecken

16.7.2021 Neu-Ulm. Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:15 Uhr, befuhr ein 83-Jähriger mit seinem Pkw die Memminger Straße von Neu-Ulm kommend in Richtung Senden.

Vermutlich wegen dem, zum Unfallzeitpunkt herrschenden Starkregen, sowie der Unachtsamkeit des 83-Jährigen, geriet dieser innerhalb der Ortschaft nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dabei gegen einen, rechts neben der Fahrbahn befindlichen Baum, welcher kurz nach dem Bereich einer Parkbucht stand.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes mit dem Baum blieb der Pkw mit der rechten Front ca. einen halben Meter über dem Boden im Baumstamm stecken.

Der Stamm hatte einen Durchmesser von etwa 15 bis 20 Zentimetern, brach aber nicht.

Der Pkw wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr fahrbereit war und deshalb durch eine Abschleppfirma vom Baum befreit und abgeschleppt werden musste.

Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Sachschaden am Baum wird sich auf ca. 300 Euro belaufen.

Der 83-jährige Pkw-Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt.

(PI Neu-Ulm)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: