13.9.2013 – Feuer in Pram

13.9.2013 Pram/Oberösterreich. Am 13.September 2013, gegen 0:30 Uhr, brach in Pram in einem älteren unbewohnten landwirtschaftlichen Anwesen aus bislang unbekannter Ursache ein Brand aus.

Bereits bei den Erstermittlungen der örtlichen Polizeiinspektion wurde bekannt, dass ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Schärding gelegentlich dort nächtigte. Da er von Nachbarn am Vortag beim Brandobjekt gesehen worden war, bestand die Vermutung, dass er möglicherweise im Objekt übernachtet habe.

Weil das Brandobjekt beim Eintreffen der Feuerwehren bereits in Vollbrand stand und akute Einsturzgefahr bestand, war ein Betreten des Objektes vorerst nicht mehr möglich.

Erst nach Beiziehung von schwerem Baugerät konnte in den Vormittagsstunden im Beisein eines Brandsachverständigen und der Ermittlungsbeamten mit dem schichtweisen Abräumen und Freimachen der Brandstelle begonnen werden. Im Zuge dieser Arbeiten wurde die Leiche im Brandschutt aufgefunden. Da eine zweifelsfreie Identifizierung noch nicht möglich war, wurde die Tatortgruppe des LKA OÖ beigezogen.

Zur Brandursachenermittlung wurde ein Brandsachverständiger der Brandverhütungsstelle für OÖ beigezogen und seitens der Staatsanwaltschaft Wels als Gerichtssachverständiger bestellt. Die Brandursachenermittlung wird nach Durchführung weiterer Sicherungsmaßnahmen in den nächsten Tagen fortgesetzt.

Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt OÖ, Ermittlungsbereich Brand, übernommen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro.

Werbung: