13.6.2014 – Schlägerei in Innsbruck

13.6.2014 Innsbruck/Tirol. Am 13.6.2014, gegen 00:20 Uhr, kam es auf dem Franziskanerplatz in Innsbruck zu einer Auseinandersetzung von zwei Fußballfangruppen anlässlich des WM-Spiels Brasilien gegen Kroatien.

Dabei versetzte ein 20-jähriger einheimischer Lehrling einem 28-jährigen syrischen Asylwerber einen Kopfstoß, wodurch dieser zu Boden ging.

Anschließend trat der 20-Jährige mehrmals gegen den Kopf des Opfers, das dadurch mehrere Knochenbrüche im Gesichtsbereich erlitt und zudem mehrere Zähne verlor.

Es wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Im Zuge dieser Tätlichkeiten kam es zu einer weiteren tätlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 17-jähriger Einheimischer einer derzeit noch nicht identifizierten Person einen Faustschlag in das Gesicht versetzte.

Nach den Attacken flüchteten die “Schläger”, konnten jedoch von einem Passanten verfolgt und in weiterer Folge von der Polizei angehalten werden.

Die Burschen werden auf freiem Fuß angezeigt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck Saggen (SPK Innsbruck)

Werbung: