13.6.2014 – Brand in Graz

13.6.2014 Graz/Steiermark. Freitagmorgen, 13. Juni 2014, löste eine eingeschaltete Herdplatte einen Brand in einer Wohnung aus.

Drei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser eingeliefert.

Gegen 04.55 Uhr kam es in der im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses in der Hermann-Löns-Gasse gelegenen Wohnung eines 75-jährigen Pensionisten aufgrund einer eingeschalteten und überhitzten Herdplatte zu einem Brand.

Eine 46-jährige Hausbewohnerin nahm Brandgeruch wahr und weckte ihren 49-jährigen Gatten. Dieser bekämpfte den Brand mittels Handfeuerlöscher bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die von einer 21-jährigen Hausbewohnerin verständigt wurde.

Die Feuerwehr löschte den Brand und evakuierte drei verletzte Personen: den 75-jährigen, in dessen Wohnung der Brand ausgebrochen war, sowie eine 39-Jährige und einen 12-Jährigen, die im dritten Stock wohnen.
Die Verletzten wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom ÖRK in das LKH Graz bzw. LKH West eingeliefert.

Die Hermann-Löns-Gasse war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Werbung: