12.9.2013 – Unfall auf B177 bei Reith bei Seefeld

12.9.2013 Reith bei Seefeld/Tirol. Am 12.9.2103, gegen 10:55 Uhr, lenkte ein 66-jähriger Schweizer Staatsbürger seinen PKW auf der B177 im Gemeindegebiet von Reith bei Seefeld in südliche Fahrtrichtung.

Nach einem neurologischen Krampfanfall verlor er die Herrschaft über den PKW, geriet über die Gegenfahrbahn hinaus und schrammte ca 60 m einer Steinmauer entlang, ehe der PKW zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. Bei dem Unfall erlitt er leichte Abschürfungen. Seine 65-jährige Gattin, die am Beifahrersitz mitfuhr, blieb unverletzt.

Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Werbung: