12.9.2013 – Lkw-Unfall auf Mattseer Landesstraße

12.9.2013 Oberösterreich. Ein 48-jähriger Kraftfahrer aus Mattighofen lenkte am 12. September 2013 gegen 5:50 Uhr einen LKW samt Anhänger im Gemeindegebiet von Pfaffstätt auf der Mattseer Landesstraße L505 Richtung Pfaffstätt.

Der LKW war mit ca. 3 000 lebenden Hühnern beladen. Zur selben Zeit lenkte ein 21-jähriger Kraftfahrer aus Pfaffstätt einen LKW samt Anhänger in entgegengesetzte Richtung.

Aus bislang unbekannter Ursache stieß der 48-jährige Lenker in einer Kurve auf der regennassen Fahrbahn gegen den entgegenkommenden LKW des 21-Jährigen. Durch die Wucht des Anpralls wurde der LKW des 48-Jährigen im vorderen linken Bereich derart schwer beschädigt, sodass der Lenker in der Fahrerkabine eingeklemmt wurde.

Durch den Einsatz der FF Pfaffstätt (ein Fahrzeug, 15 Mann) und der FF Mattighofen (zwei Fahrzeuge, 15 Mann) konnte der Schwerverletzte aus dem Unfallwrack befreit werden. Er wurde nach Erstversorgung durch das RK Mattighofen und dem Notarztteam mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 ins UKH Salzburg eingeliefert.

Der 21-jährige Lenker wurde mit dem Rettungswagen RK Mattighofen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das KH Braunau verbracht. Die Mattseer Landesstraße war aufgrund der Schwere des Verkehrsunfalls bis 10 Uhr gesperrt. Eine Rundfunkdurchsage und großräumige Umleitung wurde eingerichtet.

Die lebenden Hühner dürften bei dem Unfall nicht zu Schaden gekommen sein.

Werbung: