12.6.2014 – Vermurung in Millstatt

12.6.2014 Millstatt/Kärnten. Am 12.6.2014, gegen 14.50 Uhr, trat ein namenloses Gerinne – Zubringer zum Tschierweger Bach – auf Grund eines kurzen schweren Regengusses im Ortsgebiet von Millstatt, gleiche Gemeinde, Bezirk Spittal/Drau, über das Ufer, wodurch es zu einer Vermurung der Alten Spittaler Straße und der Alexanderhofstraße kam.

Teilweise war auch die nördliche Fahrbahn der Millstätter Bundesstraße (B 98) betroffen. Die Alte Spittaler Straße und die Alexanderhofstraße mussten kurzfristig gesperrt werden. Auf der Millstätter Bundesstraße kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Schäden sind durch die Vermurung keine entstanden.

Die FF Millstatt und Laubendorf führten mit insgesamt 20 Mann die Aufräumarbeiten durch.

Werbung: