12.6.2014 – Unfall auf B1 bei Gunskirchen

12.6.2014 Gunskirchen/Oberösterreich. Am 12. Juni 2014 forderte in Gunskirchen auf der B1 ein missglücktes Überholmanöver zwei Verletzte.

Eine 25-Jährige aus Marchtrenk fuhr gegen 8:45 mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Gunskirchen auf der B1 in Richtung Lambach und überholte einen vor ihr fahrenden PKW, gelenkt von einer 36-Jährigen, ebenfalls aus Marchtrenk.

Dabei dürfte die 25-Jährige den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 35-Jährigen aus Gmunden übersehen haben, weshalb sie ihren PKW rasch auf ihren Fahrstreifen zurücklenkte und im Zuge dessen den PKW der 36-Jährigen touchierte.

Die 25-Jährige kam mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw des 35-Jährigen.

Durch die große Wucht des Zusammenstoßes wurde das Fahrzeug des Gmundners von der B1 geschleudert und drehte sich um die eigene Achse. Der Pkw stürzte über die angrenzende, steil abfallende, Böschung und stieß gegen einen Baum.

Die 25-Jährige und der 35-Jährige wurden vom Notarztteam und den Sanitätern des Roten Kreuzes am Unfallort erstversorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Wels eingeliefert. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens kam es zu erheblichen Verzögerungen auf der Umleitungsstrecke.

Werbung: