12.6.2014 – Arbeitsunfall im Zillertal

13.6.2014 Tirol. Ein 20-jähriger Bauarbeiter wollte am 12.06.2014, um 14:55 Uhr, auf einem Baugerüst stehend an den vorhandenen Dachrinnenablauf einen Dachrinnenschlauch (Folie) montieren.

Beim Zureichen des Schlauches durch einen Arbeitskollegen verlor der 20-Jährige aus unbekannter Ursache den Halt, stürzte ca. 5 Meter rückwärts auf darunter befindliche Betonplatten und erlitt dabei schwere Rückenverletzungen.

Der Arbeiter wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber “Heli 4″ in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Mayrhofen (BPK Schwaz)

Werbung: