12.4.2021 – Opfer erkennt in Wien Täter nach mutmaßlichem Raub wieder

13.4.2021 Wien. Eine 28-jährige Frau alarmierte die Wiener Polizei, nachdem sie einen Tatverdächtigen nach einem mutmaßlichen Raub wiedererkannt hatte.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau konnten den 29-jährigen slowakischen Staatsangehörigen in einem Stiegenhaus anhalten und vorläufig festnehmen.

Der Mann soll am 29.3.2021, nachdem sie die Wohnungstüre geöffnet hatte, in ihre Wohnung eingedrungen sein. Anschließend soll er die Frau körperlich attackiert und eine Handtasche, eine goldene Halskette und zwei Handys geraubt haben. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Der 29-Jährige war in Begleitung eines 36-jährigen slowakischen Staatsangehörigen. Gegen diesen Mann bestand ein Festnahmeauftrag aufgrund eines Aufenthaltsverbotes. Er wurde ebenfalls festgenommen.

Werbung: