12.3.2018 – Körperrverletzung in Vöcklabruck

13.3.2018 Vöcklabruck/Oberösterreich. Weil er sich rächen wollte, hat am 12. März 2018 ein 17- Jähriger aus Vöcklabruck zu einem Schuhlöffel gegriffen und hat damit einem 16-Jährigen aus Attnang-Puchheim schwere Verletzungen zugefügt.

Um 17 Uhr wurde die Polizei zu einer Körperverletzung im Bereich des Bahnhofes in Vöcklabruck gerufen.

Im Zuge der Beschuldigtenvernehmung sowie der Erstbefragung von Zeugen vor Ort stellte sich folgender Sachverhalt dar:

Der 17-Jährige sei in der Vergangenheit von dem 16-Jährigen geschlagen und provoziert worden, woraufhin dieser den 16-Jährigen bzw. dessen Mutter beleidigt habe.

Aufgrund der Beleidigungen wurde der 17-Jährige dem 16-Jährigen und anderen Personen erneut mehrmals geschlagen und verletzt.

Der 17-Jährige habe nun am 12. März 2018 den 16-Jährigen zufällig getroffen und sei wieder bedroht worden.

Der Vöcklabrucker habe sich daraufhin von daheim einen metallenen Schuhlöffel geholt, ist zu dem nunmehrigen Opfer zurückgefahren und habe diesen mit dem Schuhlöffel geschlagen und im Kopfbereich schwer verletzt.

Das Opfer musste vom Roten Kreuz vor Ort erstversorgt und in das Krankenhaus Vöcklabruck zur weiteren Abklärung verbracht werden.

Es waren mehrere Polizeistreifen aus dem Bezirk sowie die Bereitschaftseinheit der LPD OÖ an der Fahndung nach dem Tatverdächtigen im Einsatz. Der 17-Jährige wird wegen schwerer Körperverletzung angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen