12.2.2014 – Skiunfall in Hochzillertal

13.2.2014 Tirol. Am 12.2.2014, gegen 15:40 Uhr, hielt sich ein 27-jähriger russischer Urlaubsgast gemeinsam mit einem Freund im Schigebiet Hochzillertal zum Schifahren auf.

Gegen 15:40 Uhr fuhren die beiden Wintersportler abseits des organisierten Schiraumes im Bereich der Mizunalm im Tiefschnee ab.

Dabei kam der Mann ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und zog sich dabei eine Fraktur am linken Unterschenkel zu. Er wurde an der Unfallstelle von der Pistenrettung erstversorgt und in weiterer Folge vom Notarzthubschrauber geborgen und ins BKH Schwaz geflogen. Der Verletzungsgrad ist schwer.

Bearbeitende Dienststelle: PI Ried i Z

Werbung: