12.2.2014 – Brand in Poysdorf

13.2.2014 Poysdorf/Niederösterreich. Am 12.2.2014 wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr in einem Wohnhaus in 2170 Poysdorf, Bez. Mistelbach, die Leiche eines 60 jährigen Mannes vorgefunden, welcher auf tragische Weise ums Leben kam.

Aufgrund dem Umstand, dass die Tochter ihren Vater nicht erreichen konnte, begab sie sich zur Wohnadresse des Vaters und konnte an einem Fenster des ebenerdigen Wohnhauses, welches dicht an dicht mit anderen Häusern verbunden war, Brandspuren wahrnehmen, worauf sie die Polizei verständigte.

Die intervenierende Feuerwehr stieg in weiterer Folge durch das beschädigte Fenster ein und konnte einen bereits infolge Sauerstoffmangels erloschenen Brand im Wohnhaus feststellen. Da alle Fenster und Rollläden geschlossen waren, konnte der Brand von den Nachbarn und Anrainern von außen nicht wahrgenommen werden, sodass die Bestimmung des genauen Brandzeitpunktes derzeit nicht möglich ist.

Der Brandentstehungsbereich konnte jedoch von den Brandursachenermittlern der Polizei im Schlafzimmer im Kopfbereich des Bettes festgestellt werden, wobei als Verursacher des Brandes eine Bettlampe festgestellt werden, welche in Berührung mit der Bettwäsche kam und so den Brand ausgelöst hatte. Der verständigte Gemeindearzt konnte nur mehr den Tod des Mannes infolge einer Rauchgasvergiftung feststellen. Am Wohnhaus des dort allein und in Untermiete lebenden Mannes entstand durch den Brand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Werbung: