11.6.2014 – Leiche im Neufelder See

12.6.2014 Burgenland. In den gestrigen Mittagstunden wurde von Badegästen am Neufelder See, ca. 200 Meter vom öffentlichen Strand entfernt, eine männliche Person, welche in Bauchlage am Wasser trieb, wahrgenommen.

Eine zufällig am Unglücksort befindliche Tauchgruppe barg den Mann, der vollständig bekleidet war. Die verständigte Notärztin konnte nur mehr den Tod feststellen.

Da Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden konnte, ordnete der Journalstaatsanwalt eine gerichtliche Obduktion der 44jährigen männlichen Leiche an.

Die am heutigen Tage vorgenommene Obduktion brachte folgendes Ergebnis:
Als Todesursache wurde Tod durch Ertrinken nach Suchtgiftkonsum, vorbehaltlich der noch ausstehenden Histo- und chemischen Befunde, festgestellt.

Nebst den Merkmalen zum Ertrinken wurden Spuren von THC und Morphin in den Körperflüssigkeiten festgestellt.

Werbung: