10.9.2013 – Wasserrohrbruch in Salzburg

10.9.2013 Salzburg. Ein Wasserrohrbruch beschäftigte am 10.September 2013, um 04:10 Uhr die Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr in Salzburg.

Im Bereich des äußerst rechten Fahrstreifen der St.-Julien-Straße, Hausnummer 7 trat durch Fräßschlitze im Asphalt Wasser aus.

Die Wassermengen drangen in die Kellerschächte angrenzender Häuser ein. Die Berufsfeuerwehr Salzburg begann das Wasser mit Sandsäcken abzuleiten.

Der Verkehr wurde vorübergehend auf einen Fahrstreifen der Gegenfahrbahn umgeleitet. Das 10 bis 15cm hohe Wasser in den Kellern wurde im Anschluss der Absicherungsmaßnahmen von der Berufsfeuerwehr Salzburg abgepumpt. Die Stadtwasserwerke wurden verständigt und der betroffene Straßenbereich ab 06:30 Uhr durch eine Baufirma abgetragen. D

ie Arbeiten vor Ort ergaben, dass lediglich der Bereich des Wasseraustrittes unterspült war. Ein stadtauswärts führender Fahrstreifen wurde für den Verkehr wieder freigegeben. Der Gesamtschaden ist bis dato unbekannt.

Werbung: