10.7.2021 – Tödlicher Forstunfall bei Fischen

11.7.2021 Fischen/Oberallgäu. Ein 59-jähriger Mann war in einem Waldgebiet am sogenannten Jägersberg bei Fischen im Allgäu damit beschäftigt eine Fichte zu fällen.

Dabei kam er vermutlich ins Rutschen und stürzte über eine ca. 30 Meter hohe Felswand ab.

Nach weiteren 50 Meter kam er an einem steilen Abhang zu liegen.

Die Angehörigen machten sich abends Sorgen und verständigten die Grundstücksnachbarn. Diese fanden die Ausrüstung und kurz darauf den tödlich abgestürzten Mann.

Die kurz darauf eintreffenden Rettungskräfte der Bergwacht Oberstdorf konnten jedoch die Person nicht mehr retten.

Die genaue Ursache für den Absturz ist derzeit noch nicht geklärt.

Die Leiche wurde durch die Alpine Einsatzgruppe Allgäu geborgen.

Die Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst Memmingen.

(KPI Memmingen – KDD)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: