1.9.2013 – Alpine Notlage auf der Roggspitze

2.9.2013 Tirol. Ein 26-jähriger und ein 27-jähriger Österreicher kletterten als 2er-Seilschaft am Nachmittag des 31.8.2013 auf die Roggspitze.

Sie erreichten den Gipfel gegen 18:00 Uhr. Da plötzlich Nebel aufzog, fanden die beiden Kletterer den Verbundabseilhacken in der Nordwand, um über den Normalabstieg ins Tal zu gelangen, nicht.

Sie verirrten sich in Richtung der losen Felsabbrüche auf der Nordostseite.

An Stellen, an denen es möglich war, seilten sich die Beiden gesichert ab, verstiegen sich dadurch jedoch immer mehr. Um 20:15 Uhr kamen sie schließlich nicht mehr weiter und verständigten die Bergrettung.

11 Mann der Bergrettung Steeg-Kaisers stiegen über die Erlachhütte zu den in Not geratenen Personen auf. Regen- und Graupelschauer erschwerten den Einsatz.

Um 01:00 Uhr erreichten schließlich drei Bergretter die Bergsteiger. Nach einer aufwendigen Abseilaktion – kaum ein sicherer Sicherungspunkt, Steinschlag, Nebel, Regen – gelangten die Bergretter gegen 04:00 Uhr zum Wandfuß.

Um 06:00 Uhr konnten der Einsatz in Steeg beendet werden.

Werbung: