1.1.2021 – Nachbarschaftsstreit mit Schussabgabe in Aspang-St. Peter

2.1.2021 Aspang-St. Peter/Niederösterreich. Die Bediensteten der Polizeiinspektion Aspang wurden am 1. Jänner 2021, gegen 13:00 Uhr, telefonisch über eine Schussabgabe bei einem Nachbarschaftsstreit im Gemeindegebiet von Aspang-St. Peter in Kenntnis gesetzt.

Bei der Rücksprache mit Opfer, es handelte sich um einen 31-Jährigen aus dem Bezirk Wr. Neustadt, stellte sich heraus, dass bei einer verbalen Auseinandersetzung zuerst eine verbale Drohung durch einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Neunkirchen und seine 26-jährige Schwester ergangen sein soll.

Dabei soll der Mann eine legale besessene Langwaffe in seinen Händen gehalten haben.

Anschließend habe die 26-Jährige die Waffe genommen und einen Schuss ins Erdreich abgegeben, woraufhin das Opfer geflohen sei.

Aufgrund der Umstände wurde das EKO Cobra zu dem Einsatz hinzugezogen.

Die beiden Beschuldigten leisteten keinerlei Widerstand. Die Langwaffe wurde sichergestellt, es wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Nach den Einvernahmen der Beschuldigten auf der Polizeiinspektion Aspang wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wegen gefährlicher Drohung erstattet.

Werbung: