Allgäu

-Werbung-

Allgäu aktiv

Freizeit und Sport im Allgäu

Urlaub im Allgäu: Ob Wandern, Nordic walking, Fahrradtouren, Gleitschirm-fliegen, Wasserski – im Allgäu ist für jeden etwas dabei. Für einen gelungenen Urlaub im Allgäu:

Urlaub im Allgäu

Allgäu Nordic Walking
Nordic Walking im Allgäu – Entspannung und Fitness pur. Lesen Sie allerlei Wissenswertes über die beliebte Sportart
Ein wunderbarer Tag am Hündle
Ein Vorschlag für einen tollen Familientag am Hündle bei Oberstaufen
Ein Tag, nicht wie jeder andere, im Skylinepark.
Verbringen Sie einen unvergesslichen Tag im Allgäu Skylinepark, dem Freizeitpark im Allgäu. Für jede Altersklasse geeignet, von Kindertretbooten bis zur Achterbahn, es ist für Jeden etwas dabei. Wer den besonderen Kick sucht, darf den Sky Shot nicht verpassen.


Memmingen – Perle im nördlichen Allgäu

Wer im Oberallgäu seinen Urlaub verbringt, sollte auch einen Halb- oder Ganztagesausflug nach Memmingen einplanen. Die schöne Stadt mit Ihrer gemütlichen Fußgängerzone in der Altstadt ist ein beliebtes Ziel zum Flannieren und Shoppen. Über die Autobahn A7 Ausfahrt Memmingen/Allgäu Süd gelangt mit dem Auto in kurzer Zeit nach Memmingen. Auch mit Bus und Bahn ist Memmingen gut zu erreichen.

BergbahnDas Allgäu
Geographie
Das Allgäu umfasst den Süden des bayrischen Regierungsbezirks Schwaben, sowie den ehemaligen Landkreis Wangen i.A. in Baden-Württemberg, die Gemeinden des Tannheimer Tals in Tirol und das Kleinwalsertal in Voralberg.

Reisen ins Allgäu
Das Allgäu zählt ganzjährig zu den beliebtesten Touristenregionen in Deutschland! Im Sommer lädt die unvergleichlich schöne Natur und die weitläufige Landschaft, die geprägt ist von Bergen und Seen, zum träumen ein. Im Winter ist das Allgäu eine beliebte Anlaufstelle für Wintersportfans aus der ganzen Welt. Neben Alpinem Skisport und Eislauf ist auch Langlauf auf einem weit ausgedehnten Loipennetz möglich.

Neben den vielen Sport- und Frizeitangeboten gibt es auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten. So gehört das malerische und romantische Schloss Neuschwanstein zu den Hauptattraktionen. Das Schloss Neuschwanstein wurde von Ludwig 2. von Bayern erbaut. Architektur und Innenausstattung treiben den romantischen Historismus und Eklektizismus auf die Spitze. Es wird daher von Touristenunternehmen auch als Märchenschloss bezeichnet.

Neben dem Schloss Neuschwanstein lohnt sich auch ein Besuch der Burgruine Falkenstein. Die Burg Falkenstein ist eine Sommerrodelbahnhochmittelalterliche Burgruine bei Pfronten im Landkreis Ostallgäu im Südwesten von Bayern, direkt an der Grenze zu Tirol (Österreich). Die Ruine liegt auf dem Falkenstein (Manzenberg) (1277 m) und ist somit die höchstgelegene Burgruine Deutschlands.

Aber auch für Feriengäste, die es eher etwas schwungvoller mögen, ist im Allgäu bestens gesorgt.

Auch ein Besuch im Panoramabad Aquaria, im Süden von Oberstaufen oberhalb der Alpenstraße B 308, lohnt sich. Eine Wasserlandschaft von 1000qm mit Sportbecken, Wildwasserkreisel, Relax-Heißwasserbecken, 100m Wasserrutsche, Sauna, Whirlpool und Außenbecken bietet für jeden Geschmack etwas.

Wander- und Radfahrfreunde kommen im Allgäu besonders auf ihre Kosten. Das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried ist das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas und als Naturreservat mit dem Europadiplom ausgezeichnet. Aber auch andere Wege lohnen entdeckt zu werden. Die malerische Landschaft, geprägt von Bergen und Seen, Grünflächen und Wäldern lassen Wanderherzen höher schlagen. So ist das Allgäu eine Landschaft die man nur wandernd oder radelnd in ihrer ganzen Schönheit bewundern kann. An heißen Sommertagen laden außerdem viel Naturbadeseen und Freizeitbäder zur Abkühlung ein.

Im Winter dann, lädt die tiefverschneite Landschaft zum Träumen ein! In der Vorweihnachtszeit laden etliche Weihnachtsmärkte zum Bummel und Verweilen ein. Die Straßen sind wunderschön geschmückt und in den Gassen duftet es nach Glühwein und Plätzchen. Die verschneiten Wiesen und Wälder runden das romantische Bild des Allgäu ab.

Wintersportfans kommen hier auch voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Abfahrten, die mit Ski oder Snowboard bewältigt werden wollen, warten auf die Gäste. Auch Eislauf ist hier möglich! Und wer es etwas ruhiger mag, schnallt sich die Langlaufski unter die Füße. Zahlreiche gespurte Loipen laden den Langlauffan ein, etwas Besonderes zu unternehmen. Langlauf durch die wunderbare Natur des Allgäu ist immer wieder ein besonderes Erlebnis und lässt die Zeit verfliegen.

Natürlich wird man von den vielen Freizeit und Sportangeboten, die hier im Allgäu angeboten werden, schnell hungrig und durstig. Aber auch hierfür ist bestens gesorgt. Zahlreiche Restaurants warten mit regionalen aber auch internationalen Spezialitäten auf ihre Gäste. In einer gemütlichen Atmosphäre, in kleinen urigen Wirtschaften, kommt man dann schließlich auch den Allgäuer Spezialitäten näher.

Jedoch stellen die aufgezählten Möglichkeiten nur eine kleine Auswahl dar. Im Allgäu gibt es noch jede Menge zu erleben und zu entdecken. Ob groß oder klein, jung oder alt, das Allgäu bietet für jeden etwas und für alle das passende. Ferien im Allgäu sind ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. Kommen und Erleben ist das Motto, denn das Allgäu ist immer eine Reise wert!

-Werbung-

Wassertemperaturen Badeseen Allgäu heute, 31.7.2015

-Werbung-

Einige ausgewählte Wassertemperaturen Allgäuer Badeseen für heute 31.7.2015:

Rottachsee 19°

Niedersonthofener See 20°

Forggensee 19°

Bodensee (Nonnenhorn) 20°

Großer Alpsee (Bühl) 19°

Die schönsten Badeseen und Informationen dazu findet Ihr: Badeseen im Allgäu

Wer Freibäder im Allgäu bevorzugt, wird hier fündig: Allgäu Freibäder

An Schlechtwettertagen bieten sich die Allgäuer Freizeitbäder an – Infos gibt es: Allgäu Freizeitbäder

-Werbung-

Österreich Wetter morgen 1.8.2015

-Werbung-

Das Wetter in Österreich morgen, Samstag, 1. August 2015: Tags:
Wolkig mit Gewitterschauern
Max.-Temperatur: 24°C
Wind: 1 m/s aus SO Nachts:
Regen
Tiefsttemperatur: 15°C
Wind: 1 m/s aus WNW … Weiterlesen...-Werbung-

Veranstaltungen und Ausflugstipps heute, Freitag, 31.7.2015, im Allgäu

-Werbung-

Wer heute am 31.7.2015 noch nicht weiß, was man im Allgäu unternehmen kann: HIER haben wir wieder einige Veranstaltungstipps und Ausflugsziele im Allgäu für Euch zusammengestellt – Allgäu-Tipp, Euer Veranstaltungskalender.… Weiterlesen...

-Werbung-

Allgäu Wetterbericht morgen, 1.8.2015

-Werbung-

Das Wetter im Allgäu morgen, Samstag, 1. August 2015: Tags:
Wolkig
Max.-Temperatur: 23°C
Wind: 0 m/s aus WNW Nachts:
Regen
Tiefsttemperatur: 14°C
Wind: 0 m/s aus WNW

Zum 7 Tage Allgäu WetterWeiterlesen...

-Werbung-

Österreich Zahlenlotto 1-90/Ziehung vom Donnerstag, 30.7.2015

-Werbung-

Zahlenlotto 1-90/Ziehung vom Donnerstag, 30.7.2015

30.7.2015 Wien (OTS). Bei der öffentlichen Zahlenlottoziehung am Donnerstag, dem 30. Juli 2015, wurden folgende fünf Lottozahlen gezogen:

03, 62, 01, 53, 80

Nächste Ziehung findet am Samstag, dem 01. August 2015, um 17:15 Uhr, in den Österreichischen Lotterien G.m.b.H. statt, 1038 Wien, Rennweg 44

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

-Werbung-

Ergebnisse der ToiToiToi Ziehung vom Donnerstag, 30.7.2015

-Werbung-

Ergebnisse der ToiToiToi Ziehung vom Donnerstag, 30.7.2015

30.7.2015 Wien (OTS). Bei der Ziehung von ToiToiToi am Donnerstag, dem 30. Juli 2015, wurden folgende Losnummern gezogen:

7 6 0 9 3 Rauchfangkehrer

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

-Werbung-

30.7.2015 – Motorradunfall in Senden

-Werbung-

30.7.2015 Senden. Lebensgefährliche Verletzungen zog sich der Fahrer eines Motorrades zu, da er heute von einem abbiegenden Autofahrer übersehen wurde.

Gegen 11.45 Uhr war der Motorradfahrer auf der Römerstraße in Richtung Kemptener Straße unterwegs und wurde von einem Autofahrer, der sich in Gegenrichtung befand und links in die Friedrich-List-Straße abbog, übersehen.

Deshalb kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, in dessen Folge der Motorradfahrer schleuderte, stürzte und im angrenzenden Grünstreifen zum Liegen kam.

Der 73-jährige Autofahrer und andere hinzukommende Verkehrsteilnehmer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den 46-jährigen Kradfahrer und leisteten Erste-Hilfe.

Während er durch einen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste, blieb der Unfallverursacher unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Durch die Staatsanwaltschaft Memmingen wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt.

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes und der Polizei war die Feuerwehr Wullenstetten vor Ort.

(PP Schwaben Süd/West, ce)

-Werbung-

30.7.2015 – Motorradunfall in Lindau

-Werbung-

30.7.2015 Lindau. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Wohnmobil und einem Leichtkraftrad kam es heute in der Bregenzer Straße. Eine Frau kam dabei ums Leben.

Die Frau aus dem Landkreis Lindau war gegen 9.45 Uhr mit ihrem Leichtkraftrad in der Bregenzer Straße stadteinwärts unterwegs. Vor ihr befand sich ein Pkw, der abbremste und rechts auf den Parkplatz eines dortigen Baumarktes einbog.

Vermutlich um besser an dem Abbiegenden vorbeifahren zu können, scherte – nach derzeitigem Kenntnisstand der Lindauer Polizei – die 60-Jährige mit ihrem Zweirad nach links aus.

Zur gleichen Zeit verließ der 71-jährige Fahrer eines Wohnmobiles den Baumarktparkplatz, in dem er nach links auf die Bregenzer Straße einbog. Hierbei übersah er die Motorradfahrerin, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Die Fahrerin des Leichtkraftrades zog sich hierbei lebensgefährliche Verletzungen zu. Ersthelfer leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste-Hilfe an der Verletzten, die mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Dort erlag sie zwischenzeitlich ihren schweren Verletzungen.

Zur Rekonstruktion des Geschehens sucht die Lindauer Polizei unter der Rufnummer (08382) 910-0 Zeugen des Vorfalles. Insbesondere wird der Fahrer des nach rechts auf den Parkplatz abbiegenden Autos gebeten sich zu melden.

(PP Schwaben Süd/West, 15.15 Uhr, ce)

-Werbung-

„GEOPfad Pfronten – Vils – Grän“

-Werbung-

30.7.2015. In Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Tannheimer Tal, dem Betreiber der Sonnenbergbahn Füssener Jöchle–Grän und der Breitenbergbahn wurde dieser GEOpanoromaweg um eine weitere Attraktion erweitert.

Auf dem GEOpfad Breitenberg–Füssener Jöchle erfährt der Leser unter anderem, warum „die Berge auf dem Kopf stehen“, wie eine Kalkfabrik funktioniert oder wie Gesteine Berge formen.

Der GEOpfad ist eine ausgedehnte Ganztagesbergtour. Er kann aber auch in vier Halbtagesetappen oder in Spaziergängen im Bereich der Bahnen erlebt werden. Jeder Pfad ist mit dem Hinweis „GEOpfad Pfronten-Vils-Grän“ ausgeschildert.

Vom Ursprung im Lechquellengebirge, bis zum Austritt aus dem Gebirge bei
Lechbruck, durchfließt er verschiedene geologische Landschaften. Jede birgt ihre eigenen Geschichten, die am Lech zu einem faszinierenden Gesamtbild zusammenfließen.

Die Gesteine auf den Kiesbänken erzählen eine geologische Heimatgeschichte.
Am Fluss, auf Bergtouren, mit dem Fahrrad oder gar in der Luft könnt Ihr das Werden dieser Landschaft am Lech eindrucksvoll erspüren.

Das Buch ist mit zahlreichen Detailfotos und tollen Panorama-Aufnahmen bebildert. Der wissenschaftliche Teil wurde so geschrieben, dass auch „ Leute ohne acht Semester Geologiestudium“ einen leicht verständlichen Einblick in die Entstehung dieser herrlichen Bergwelt bekommen.

Das Buch GEOpfad vermittelt einen Eindruck von der Einmaligkeit und Schönheit dieser Landschaft. Natur kann begeistern und das Hintergrundwissen hilft, unsere Umwelt mit anderen Augen wahrzunehmen. Der GEOpfad möchte nicht belehren, sondern informieren. Denn: Man sieht nur das, was man kennt!

Das Buch GEOpfade erhaltet Ihr bei Pfronten-Tourismus, in den Gemeindeämtern Vils und Grän, an den Talstationen der Breitenbergbahn Pfronten, den Sonnenbergbahnen Füssener Jöchle-Grän, in der Bad Kissinger Hütte, in der Vilser Alm, in den Tannheimer Touristbüros und im Buchhandel.

-Werbung-

29.7.2015 – Unfall auf B16 bei Wattenweiler

-Werbung-

30.7.2015 Neuburg. Am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr ereignete sich auf der B16 kurz vor Wattenweiler ein Verkehrsunfall.

Ein 19-jähriger Mann aus Ichenhausen überholte mit seinem Pkw eine 18-jährige Autofahrerin aus Günzburg. Als er wieder einscherte, lenkte die junge Fahrerin nach rechts ins Bankett und anschließend zu stark nach links um wieder aus dem Bankett zu kommen.

Dadurch wurde der Wagen übersteuert und sie schleudert seitlich in die Front eines entgegenkommenden Fahrzeugs auf dem Gegenfahrstreifen.

Ob die junge Fahrerin nach rechts ausweichen musste um eine Kollision mit dem Überholer zu verhindern oder ob sie sich aufgrund zu knappen Einscherens erschrocken hat muss noch geklärt werden.

Die junge Fahrerin sowie ihre 16-jährige Beifahrerin wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Die 21-jährige Fahrerin im Gegenverkehr aus Breitenbrunn sowie ihr 24-jähriger Beifahrer hatten ebenfalls Glück und wurden nur leicht verletzt. Ihr Pkw wurde im Frontbereich massiv beschädigt. Alle Verletzten kamen ins Krankenhaus Krumbach zur Behandlung und genaueren Untersuchung ihrer Verletzungen.

Beide verunfallten Pkw mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro.

-Werbung-