Allgäu

-Werbung-

Allgäu aktiv

Freizeit und Sport im Allgäu

Urlaub im Allgäu: Ob Wandern, Nordic walking, Fahrradtouren, Gleitschirm-fliegen, Wasserski – im Allgäu ist für jeden etwas dabei. Für einen gelungenen Urlaub im Allgäu:

Urlaub im Allgäu

Allgäu Nordic Walking
Nordic Walking im Allgäu – Entspannung und Fitness pur. Lesen Sie allerlei Wissenswertes über die beliebte Sportart
Ein wunderbarer Tag am Hündle
Ein Vorschlag für einen tollen Familientag am Hündle bei Oberstaufen


Memmingen – Perle im nördlichen Allgäu

Wer im Oberallgäu seinen Urlaub verbringt, sollte auch einen Halb- oder Ganztagesausflug nach Memmingen einplanen. Die schöne Stadt mit Ihrer gemütlichen Fußgängerzone in der Altstadt ist ein beliebtes Ziel zum Flannieren und Shoppen. Über die Autobahn A7 Ausfahrt Memmingen/Allgäu Süd gelangt mit dem Auto in kurzer Zeit nach Memmingen. Auch mit Bus und Bahn ist Memmingen gut zu erreichen.

BergbahnDas Allgäu
Geographie
Das Allgäu umfasst den Süden des bayrischen Regierungsbezirks Schwaben, sowie den ehemaligen Landkreis Wangen i.A. in Baden-Württemberg, die Gemeinden des Tannheimer Tals in Tirol und das Kleinwalsertal in Voralberg.

Reisen ins Allgäu
Das Allgäu zählt ganzjährig zu den beliebtesten Touristenregionen in Deutschland! Im Sommer lädt die unvergleichlich schöne Natur und die weitläufige Landschaft, die geprägt ist von Bergen und Seen, zum träumen ein. Im Winter ist das Allgäu eine beliebte Anlaufstelle für Wintersportfans aus der ganzen Welt. Neben Alpinem Skisport und Eislauf ist auch Langlauf auf einem weit ausgedehnten Loipennetz möglich.

Neben den vielen Sport- und Frizeitangeboten gibt es auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten. So gehört das malerische und romantische Schloss Neuschwanstein zu den Hauptattraktionen. Das Schloss Neuschwanstein wurde von Ludwig 2. von Bayern erbaut. Architektur und Innenausstattung treiben den romantischen Historismus und Eklektizismus auf die Spitze. Es wird daher von Touristenunternehmen auch als Märchenschloss bezeichnet.

Neben dem Schloss Neuschwanstein lohnt sich auch ein Besuch der Burgruine Falkenstein. Die Burg Falkenstein ist eine Sommerrodelbahnhochmittelalterliche Burgruine bei Pfronten im Landkreis Ostallgäu im Südwesten von Bayern, direkt an der Grenze zu Tirol (Österreich). Die Ruine liegt auf dem Falkenstein (Manzenberg) (1277 m) und ist somit die höchstgelegene Burgruine Deutschlands.

Aber auch für Feriengäste, die es eher etwas schwungvoller mögen, ist im Allgäu bestens gesorgt.

Auch ein Besuch im Panoramabad Aquaria, im Süden von Oberstaufen oberhalb der Alpenstraße B 308, lohnt sich. Eine Wasserlandschaft von 1000qm mit Sportbecken, Wildwasserkreisel, Relax-Heißwasserbecken, 100m Wasserrutsche, Sauna, Whirlpool und Außenbecken bietet für jeden Geschmack etwas.

Wander- und Radfahrfreunde kommen im Allgäu besonders auf ihre Kosten. Das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried ist das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas und als Naturreservat mit dem Europadiplom ausgezeichnet. Aber auch andere Wege lohnen entdeckt zu werden. Die malerische Landschaft, geprägt von Bergen und Seen, Grünflächen und Wäldern lassen Wanderherzen höher schlagen. So ist das Allgäu eine Landschaft die man nur wandernd oder radelnd in ihrer ganzen Schönheit bewundern kann. An heißen Sommertagen laden außerdem viel Naturbadeseen und Freizeitbäder zur Abkühlung ein.

Im Winter dann, lädt die tiefverschneite Landschaft zum Träumen ein! In der Vorweihnachtszeit laden etliche Weihnachtsmärkte zum Bummel und Verweilen ein. Die Straßen sind wunderschön geschmückt und in den Gassen duftet es nach Glühwein und Plätzchen. Die verschneiten Wiesen und Wälder runden das romantische Bild des Allgäu ab.

Wintersportfans kommen hier auch voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Abfahrten, die mit Ski oder Snowboard bewältigt werden wollen, warten auf die Gäste. Auch Eislauf ist hier möglich! Und wer es etwas ruhiger mag, schnallt sich die Langlaufski unter die Füße. Zahlreiche gespurte Loipen laden den Langlauffan ein, etwas Besonderes zu unternehmen. Langlauf durch die wunderbare Natur des Allgäu ist immer wieder ein besonderes Erlebnis und lässt die Zeit verfliegen.

Natürlich wird man von den vielen Freizeit und Sportangeboten, die hier im Allgäu angeboten werden, schnell hungrig und durstig. Aber auch hierfür ist bestens gesorgt. Zahlreiche Restaurants warten mit regionalen aber auch internationalen Spezialitäten auf ihre Gäste. In einer gemütlichen Atmosphäre, in kleinen urigen Wirtschaften, kommt man dann schließlich auch den Allgäuer Spezialitäten näher.

Jedoch stellen die aufgezählten Möglichkeiten nur eine kleine Auswahl dar. Im Allgäu gibt es noch jede Menge zu erleben und zu entdecken. Ob groß oder klein, jung oder alt, das Allgäu bietet für jeden etwas und für alle das passende. Ferien im Allgäu sind ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. Kommen und Erleben ist das Motto, denn das Allgäu ist immer eine Reise wert!

-Werbung-

Österreich Wetter morgen, 26.5.2017

-Werbung-

Das Wetter in Österreich morgen, Freitag, 26. Mai 2017:

Tags:
Heiter
Max.-Temperatur: 26°C
Wind: 3 m/s aus NNO
Nachts:
Überwiegend klar
Tiefsttemperatur: 11°C
Wind: 1 m/s aus O
-Werbung-

Veranstaltungstipps heute, Donnerstag, 25.5.2017, im Allgäu

-Werbung-

Wer heute, am Donnerstag, 25.5.2017, noch nicht weiß, was man im Allgäu unternehmen kann: HIER haben wir wieder einige Veranstaltungstipps und Ausflugsziele im Allgäu für Euch zusammengestellt – Allgäu-Tipp, Euer Veranstaltungskalender mit vielen Tipps zum Vatertag 2017 im Allgäu.

Lindauer Wandertag 2017

Donnerstag, 25. Mai 2017

17.5.2017 Lindau (Bodensee). Am 25. Mai 2017, traditionell am Feiertag Christi Himmelfahrt, findet der Lindauer Wandertag statt, heuer bereits zum 38. Mal. (mehr …)

Musikfest Durach

Mittwoch, 24. Mai 201720:00Donnerstag, 25. Mai 201710:00Freitag, 26. Mai 201720:00Samstag, 27. Mai 201718:30Vom 24. bis 28.5.2017 steigt in Durach das große Musikfest. Freut Euch auf 5 Tage Livemusik und Stimmung!… Weiterlesen…

„Herzblut. Ein Kluftingerkrimi“ 25.5.2017

Donnerstag, 25. Mai 201720:15Das Allgäu im Fernsehen: „Herzblut. Ein Kluftingerkrimi“ am Donnerstag, 25.5.2017, um 20:15 Uhr im Bayerischen FernsehenKluftingers Leichenunverträglichkeit wird arg strapaziert, als eine Serie rätselhafter Morde das Allgäu erschüttert, bei denen den Opfern das Herz herausgeschnitten wurde.… Weiterlesen…

 

 

 

 

AllgäuSchau Immenstadt 2017

Donnerstag, 25. Mai 201710:00bis18:00Freitag, 26. Mai 201710:00bis18:00Samstag, 27. Mai 201710:00bis18:00Sonntag, 28. Mai 201710:00bis18:00Im Jahr 2017 veranstaltet die Fetzer GmbH die beliebte Regionalmesse AllgäuSchau, die bereits zum dritten Mal unter der Schirmherrschaft von Dr.… Weiterlesen…

Flohmarkt Kempten 25.5.2017

Donnerstag, 25. Mai 201712:30Am Christi Himmelfahrt lockt der Flohmarkt an und in die Allgäuhalle nach Kempten. Ab 12:30 Uhr könnt ihr am Vatertag auf dem Nachtflohmarkt feilschen. Für das leibliche Wohl ist auf dem Flohmarkt natürlich bestens gesorgt.… Weiterlesen…

Dorffest Oberthalhofen 2017

Donnerstag, 25. Mai 201711:00Das Dorffest in Oberthalhofen lädt am 25.5.2017, Christi Himmelfahrt, zum Feiern und Beisammensein. Los geht es um 11:00 Uhr.

Für das leibliche Wohl ist auf dem Dorffest natürlich wieder bestens gesorgt.… Weiterlesen…

Mädchenflohmarkt Kempten 25.5.2017

Donnerstag, 25. Mai 201712:30bis18:30Am Donnerstag, 25.5.2017, findet in der Eissporthalle in Kempten wieder der große Mädchenflohmarkt, bzw. Mädelsflohmarkt, statt. All die Dinge, die Mädchenherzen höher schlagen lassen, werden auf dem Mädchenflohmarkt angeboten.… Weiterlesen…

Dorffest Friesenried 2017

Donnerstag, 25. Mai 201710:30Freitag, 26. Mai 201720:30Vom 25. bis 26.5.2017 feiert Friesenried das große Dorffest. Freut euch auf Super-Stimmung und viel Musik.

Festprogramm des Dorffest Friesenried 2016:

Donnerstag, 25.5.2017, Vatertag:

ab 10:30 Uhr Vatertags-Frühschoppen,
Mittagstisch und Blasmusik… Weiterlesen…

Vatertagsfest Ottobeuren 2017

Donnerstag, 25. Mai 201710:30Am 25.5.2017 findet in Ottobeuren das Vatertagsfest statt. Ab 10:30 Uhr wird am Feuerwehrhaus der Vatertag mit Blasmusik zünftig gefeiert.

Für das leibliche Wohl ist auf dem Vatertagsfest bestens gesorgt.… Weiterlesen…

Himmelfahrtsmarkt Füssen 2017

Donnerstag, 25. Mai 2017bisSonntag, 28. Mai 2017Füssen lädt vom 25. bis 28.5.2017 zum Himmelfahrtsmarkt in die Stadt. Nebst Ponyreiten erwarten euch zahlreiche Attraktionen auf dem Himmelfahrtsmarkt und in der Altstadt.… Weiterlesen…

Vatertag 2017 in Kempten

Donnerstag, 25. Mai 201709:00Längst kein Geheimtipp mehr: am Vatertag, den 25.5.2017, steigt im Chaplin-Hof wieder die Vatertagsparty. Um 9 Uhr geht’s mit dem Frühstück (Wiener, Weißwurst, Bergsteiger und weitere Würstel mit Brezen) los.… Weiterlesen…

Vatertag im Allgäu – Veranstaltungen 2017

Donnerstag, 25. Mai 2017Hier noch einige Feste zum Vatertag im Allgäu für die Kurzentschlossenen, da dürfte der passende Ausflug hoffentlich mit dabei sein…:

Zahlreiche Veranstaltungen am Vatertag gibt es im Veranstaltungskalender!Weiterlesen…

Vatertag im Allgäu 2017

Donnerstag, 25. Mai 201709:30Wer den Vatertag, 25.5.2017, im Allgäu gerne gesellig bei zünftiger Musik, kühlem Bier und Grill-Spezialitäten verbringen möchte, sollte sich nach Seeg begeben.

Dort wird im und vor dem Festzelt auf dem Festplatz mit Blasmusik, Kinderprogramm und vielem mehr der Vatertag traditionsgemäß gefeiert.… Weiterlesen…

Himmelfahrtsmarkt Kempten 2017

Freitag, 19. Mai 2017bisSonntag, 28. Mai 2017Eines der beliebtesten Volksfeste im Allgäu, der Himmelfahrtsmarkt in Kempten, lädt vom 19.5. bis 28.5.2017 wieder tausende Besucher ein.
Auf dem Königsplatz gastieren zahlreiche Fahrgeschäfte und vom Dienstag vor Himmelfahrt bis Himmelfahrt könnt Ihr an rund 130 Verkaufsständen jeweils von 9 bis 18 Uhr shoppen.… Weiterlesen…
-Werbung-

Allgäu Wetterbericht morgen, 26.5.2017

-Werbung-

Das Wetter im Allgäu morgen, Freitag, 26. Mai 2017:

Tags:
Heiter
Max.-Temperatur: 22°C
Wind: 2 m/s aus OSO
Nachts:
Klare Nacht
Tiefsttemperatur: 8°C
Wind: 1 m/s aus NO

Zum 7 Tage Allgäu Wetter

-Werbung-

Kreuzung bei Bronnen soll in Kreisverkehr umgebaut werden

-Werbung-

24.5.2017 Landkreis Unterallgäu. Die Kreuzung zwischen Pfaffenhausen und Kirchheim soll in einen Kreisverkehr umgebaut werden: Das teilt Landrat Hans-Joachim Weirather mit, nachdem er sich umgehend mit dem Staatlichen Bauamt Kempten und der Regierung von Schwaben in Verbindung gesetzt hat.

Die Behörden hätten signalisiert, dass die Baumaßnahme so bald wie möglich in Angriff genommen wird. An der Kreuzung der Kreisstraße MN 11 und der Staatsstraße 2037 bei Bronnen sind am Montagabend zwei Frauen ums Leben gekommen.

„Ich bin froh, dass der Freistaat nun bereit ist, den entscheidenden Schritt zu tun“, betont Weirather. Der Landkreis Unterallgäu setze sich bereits seit zwölf Jahren dafür ein, dass die Kreuzung entschärft wird. Dort war es bereits 2005 zu einem tödlichen Unfall gekommen. Man habe nach dem Unfall alles für den Umbau in einen Kreisverkehr vorbereitet, sagt Weirather. Das Vorhaben sei bislang jedoch an der Finanzierung gescheitert. Staatliche Haushaltsmittel seien nicht zur Verfügung gestanden.

Alternativ konnten Landkreise, Städte und Gemeinden früher Projekte, für die wie in diesem Fall eigentlich der Staat zuständig ist, in sogenannter Sonderbaulast selbst realisieren. Von dieser Möglichkeit hat der Landkreis in der Vergangenheit auch Gebrauch gemacht.

„Das war bei der Kreuzung bei Bronnen aber nicht mehr möglich“, sagt Weirather. Denn das Sonderbaulastprogramm für Kreuzungsmaßnahmen gebe es nun nicht mehr. „Nach den Gesprächen mit dem Staatlichen Bauamt und der Regierung bin ich nun zuversichtlich, dass die gefährliche Kreuzung im Laufe des Jahres 2018 beseitigt sein wird“, so der Landrat.

-Werbung-

Dr. Hans-Martin Steiger neuer Dritter Bürgermeister in Memmingen

-Werbung-

24.5.2017 Memmingen. Infolge des Todes von Bürgermeister Werner Häring war ein der SPD-Fraktion zustehender Sitz im Stadtrat vakant geworden. Diesen nimmt nun Fabian Nieder ein.

Da Werner Häring zudem das Amt des Dritten Bürgermeisters innehatte, wurde in der Stadtratssitzung am 24. Mai 2017 in geheimer Abstimmung Dr. Hans-Martin Steiger (SPD) aus der Mitte des Stadtrats mit großer Mehrheit zum neuen Dritten Bürgermeister der Stadt Memmingen gewählt und von Oberbürgermeister Manfred Schilder vereidigt.

Der gebürtige 69-Jährige Memminger und frühere Gymnasiallehrer Dr. Hans-Martin Steiger ist seit nunmehr 27 Jahren ununterbrochen Mitglied im Stadtrat. Seit Beginn der für ihn ersten Legislaturperiode am 1. Mai 1990 war er unter anderem in zahlreichen Senaten, Ausschüssen und Beiräten tätig sowie von Anfang an Referent für Kleingärten, Anlagen, Friedhöfe und Naturschutz. Dieses Referat wurde 2014 um den städtischen Bauhof ergänzt.

Ebenfalls seit Mai 2014 ist Dr. Steiger zudem Vorsitzender der SPD-Fraktion. Zuvor führte er den Vorsitz stellvertretend. Am 4. August 2016 erhielt er für sein politisches Engagement die kommunale Verdienstmedaille des Freistaats Bayern in Bronze. Dr. Steiger übt das Amt des Dritten Bürgermeisters bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode im April 2020 aus. Oberbürgermeister Schilder wünschte dem neuem Bürgermeister viel Erfolg in seinem neuen Amt und freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Dr. Steiger erklärte nach der Vereidigung, dass er mit allen Kräften der Verantwortung gerecht werden möchte, die das Amt mit sich bringt.

Auch bei dem neuen Stadtratsmitglied Fabian Nieder (SPD) handelt es sich um einen gebürtigen Memminger. Der in Steinheim wohnhafte 36-Jährige ist als Ergotherapeut im Bezirkskrankenhaus Memmingen tätig. Aktiv war und ist er zudem in diversen örtlichen Vereinen, darunter die Eishockeyvereine EHC Memmingen und HC Maustadt. Oberbürgermeister Manfred Schilder gratulierte dem neu gewählten Stadtrat und wünschte ihm einen guten Start in das neue Ehrenamt. Dabei sei der Name „Nieder“ im Gremium nicht unbekannt, war doch schon sein Vater langjähriges Stadtratsmitglied. „Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre eigenen Spuren hinterlassen“, hieß Oberbürgermeister Schilder das neue Stadtratsmitglied willkommen.

Infolge der neuen Konstellation im Stadtrat ändern sich zudem die Zusammensetzungen der Senate, der Ausschüsse, der Beiräte, der Klinikmanagement Memmingen-Unterallgäu GmbH und die der Referate.

-Werbung-

IBK-Nachhaltigkeitspreis 2017

-Werbung-

24.5.2017 Lindau. 2017 schreibt die IBK zum dritten Mal ihren Nachhaltigkeitspreis aus. In diesem Jahr werden Projekte zum Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz gesucht. Die Mitgliedsländer und -kantone der IBK können jeweils bis zu zwei Projekte nominieren, die anschließend von einer internationalen Jury beurteilt werden.

Die Nominationsverfahren in den Ländern und Kantonen laufen noch wenige Wochen mit unterschiedlichen Anmeldefristen. Zu vergeben sind drei Preise im Gesamtwert von 25.000 Euro.

In der Bodenseeregion gibt es große Potentiale für die Nutzung erneuerbarer Energien. Um diese auszuschöpfen bedarf es kreativer Lösungen. Mit der Fokussie­rung des IBK-Nachhaltigkeitspreises 2017 auf “Erneuerbare Energien und Energieeffizienz“ möchte die IBK einen wichtigen Beitrag zur wachsenden Erschließung dieses Potentials in der Boden­seeregion leisten, und somit zur Nachhaltigkeit in diesem Raum. Bewertet werden unter anderem:

· die Wirkungen der Projekte in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Wirtschaft und Soziales
· Qualität, Quantität und Effizienz der eingesetzten erneuerbaren Energien
· der Einfluss auf den Eigenversorgungsgrad
· die Übertragbarkeit der Projekte im Bodenseeraum sowie
· der Modellcharakter der Projekte.

Verfahren

Bis zum 14. Juli können die Mitgliedsländer und -kantone IBK jeweils bis zu zwei Projekte nominieren, die im Herbst von einer internationalen Jury bewertet werden. Dazu führen die Länder und Kantone vorab eigene Verfahren zur Vorauswahl mit unterschiedlichen Anmeldefristen durch. Die Fristen laufen teilweise nur noch wenige Wochen.

Die Verleihung der drei Preise (1. Platz: 12.000 Euro, 2. Platz: 8.000 Euro, 3. Platz: 5.000 Euro) erfolgt am 15. Dezember in Vaduz durch den IBK-Vorsitzenden, Regierungschef Adrian Hasler vom Fürstentum Liechtenstein im Anschluss an das Programm der Konferenz der IBK-Regierungschefs. Anlässlich des Preises wird es eine Wander-Poster-Ausstellung und eine Broschüre mit allen nominierten Projekten geben.

IBK-Nachhaltigkeitspreis

Im Jahr 2014 verlieh die Internationale Bodensee Konferenz zum ersten Mal ihren Nachhaltigkeitspreis. Mit dem Preis möchte die IBK den Bodenseeraum als Modellregion für nachhaltige Entwicklung ins öffentliche Bewusstsein rücken und dazu anregen, gemeinsam über die Zukunft nachzudenken und konkret zu handeln und zu gestalten. Projektträ­ger/Akteure, die im Sinne des Leitbilds der IBK für den Bodenseeraum ganzheitliche und langfristige Lösungen schaffen, können durch den IBK-Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet werden.

Weitere Informationen und AnsprechpartnerInnen unter: www.bodenseekonferenz.org/nachhaltigkeitspreis

Internationale Bodensee Konferenz:

Die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) ist die gemeinsame Plattform der Regierungen der Länder und Kantone Baden-Württemberg, Schaffhausen, Zürich, Thurgau, St.Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Fürstentum Liechtenstein, Vorarlberg und Bayern. Ziel der IBK ist es, die Bodenseeregion als attraktiven Lebens-, Natur-, Kultur- und Wirtschaftsraum zu erhalten und zu fördern und die regionale Zusammengehörigkeit zu stärken. Sie bildet den Kern eines breit gefächerten Netzwerkes der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Bodenseeregion. Weitere Informationen unter www.bodenseekonferenz.org

-Werbung-

Ergebnisse der Lotto Ziehung vom Mittwoch, 24.5.2017

-Werbung-

Ergebnisse der Österreich Lotto Ziehung vom Mittwoch, dem 24. Mai 2017

24.5.2017 Wien (OTS). Bei der Ziehung von Lotto 6 aus 45 am Mittwoch, dem 24. Mai 2017, wurden folgende Gewinnzahlen gezogen:

08 13 28 29 31 40

Zusatzzahl 25

Die aktuelle Joker Zahl vom Mittwoch, dem 24. Mai 2017, lautet:

4 9 9 8 6 7

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

-Werbung-

Ergebnisse der ToiToiToi Ziehung vom Mittwoch, 24.5.2017

-Werbung-

Ergebnisse der Österreich ToiToiToi Ziehung vom Mittwoch, dem 24. Mai 2017

24.5.2017 Wien (OTS). Bei der Ziehung von ToiToiToi am Mittwoch, dem 24. Mai 2017, wurden folgende Losnummern gezogen:

7 0 1 7 4 Hufeisen

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

-Werbung-

24.5.2017 – Bürgerbefragung zur Abfallentsorgung im Unterallgäu

-Werbung-

24.5.2017 Landkreis Unterallgäu. Wie zufrieden sind die Unterallgäuer Bürger mit der Abfallentsorgung im Landkreis? Das soll noch vor den Sommerferien in einer Befragung ermittelt werden. Der Umweltausschuss hat dafür in nichtöffentlicher Sitzung grünes Licht gegeben.

„Rund 1000 Bürger aus dem Kreisgebiet sollen nach einer repräsentativen Zufallsstichprobe telefonisch befragt werden“, sagt Edgar Putz, Leiter der Abfallwirtschaft des Landkreises. „Kernpunkte der Befragung sollen die Wertstoffentsorgung, die Zufriedenheit mit den Wertstoffhöfen und deren Öffnungszeiten sowie die Meinung der Bevölkerung zur Gelben Tonne sein.“

Ziel der Befragung ist es, die bei der Wertstofferfassung bestehenden Bedürfnisse in Erfahrung zu bringen, damit diese für die Zukunft kundenorientiert ausgerichtet werden kann. „Wir möchten, dass unsere Bürger mit dem System zufrieden sind und interessieren uns deshalb für ihre Meinung“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. „Außerdem steht bei der Entsorgung von Verpackungen eine wichtige Entscheidung an und wir möchten diese auch im Sinne unserer Bürger treffen.“

Da die Vereinbarung mit den Dualen Systemen, also den Betreibern der Rücknahmesysteme für Verpackungen, Ende 2018 ausläuft, muss entschieden werden, wie es hier weitergeht. Sollen Verkaufsverpackungen weiterhin im Gelben Sack zum Wertstoffhof gebracht werden? Oder soll stattdessen ein Holsystem eingeführt werden – zum Beispiel eine Gelbe Tonne für Verpackungen, zusätzlich zur Restmüll-, Biomüll- und Altpapiertonne? Diese Frage wird demnächst auch in den Kreisgremien diskutiert werden. Wann genau die Bürger befragt werden, wird bekanntgegeben.

-Werbung-

Positives Zeugnis für die Fahrradstadt Memmingen

-Werbung-

24.5.2017 Memmingen. Beim Fahrradklimatest 2016 hat die Stadt Memmingen den 10. Platz erreicht.

Als besonders positiv im Vergleich zu anderen Städten derselben Größenordnung werden in Memmingen die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums und der verschiedenen Ziele sowie der zuverlässige Winterdienst und die Reinigung der Radwege bewertet. Dies ist der im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) 2016 durchgeführten bundesweiten Befragung unter rund 120 000 Radlerinnen und Radlern zu entnehmen.

Die nun vorliegenden Ergebnisse stellen der Stadt Memmingen ein positives Zeugnis aus. So belegt Memmingen in der Kategorie der Städte bis 50 000 Einwohner im Freistaat Bayern den 10. Rang von 54 Städten und erreicht bundesweit Platz 54 von 364.

Dem allgemeinen Trend folgend nimmt auch in Memmingen der Anteil der Fahrradfahrer immer mehr zu. „In Memmingen beträgt der Radverkehrsanteil bereits 25 % am gesamten Verkehrsaufkommen. Dies zeigt, dass das Fahrrad im Mobilitätsverhalten der Menschen eine wichtige Rolle spielt“, erläutert hierzu Urs Keil, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Memmingen, und ergänzt: „Mit diesen Zahlen kann sich Memmingen bald sogar mit den klassischen Fahrradstädten wie Freiburg oder Münster messen.“

-Werbung-