Allgäu

-Werbung-

Allgäu aktiv

Freizeit und Sport im Allgäu

Urlaub im Allgäu: Ob Wandern, Nordic walking, Fahrradtouren, Gleitschirm-fliegen, Wasserski – im Allgäu ist für jeden etwas dabei. Für einen gelungenen Urlaub im Allgäu:

Urlaub im Allgäu

Allgäu Nordic Walking
Nordic Walking im Allgäu – Entspannung und Fitness pur. Lesen Sie allerlei Wissenswertes über die beliebte Sportart
Ein wunderbarer Tag am Hündle
Ein Vorschlag für einen tollen Familientag am Hündle bei Oberstaufen
Ein Tag, nicht wie jeder andere, im Skylinepark.
Verbringen Sie einen unvergesslichen Tag im Allgäu Skylinepark, dem Freizeitpark im Allgäu. Für jede Altersklasse geeignet, von Kindertretbooten bis zur Achterbahn, es ist für Jeden etwas dabei. Wer den besonderen Kick sucht, darf den Sky Shot nicht verpassen.


Memmingen – Perle im nördlichen Allgäu

Wer im Oberallgäu seinen Urlaub verbringt, sollte auch einen Halb- oder Ganztagesausflug nach Memmingen einplanen. Die schöne Stadt mit Ihrer gemütlichen Fußgängerzone in der Altstadt ist ein beliebtes Ziel zum Flannieren und Shoppen. Über die Autobahn A7 Ausfahrt Memmingen/Allgäu Süd gelangt mit dem Auto in kurzer Zeit nach Memmingen. Auch mit Bus und Bahn ist Memmingen gut zu erreichen.

BergbahnDas Allgäu
Geographie
Das Allgäu umfasst den Süden des bayrischen Regierungsbezirks Schwaben, sowie den ehemaligen Landkreis Wangen i.A. in Baden-Württemberg, die Gemeinden des Tannheimer Tals in Tirol und das Kleinwalsertal in Voralberg.

Reisen ins Allgäu
Das Allgäu zählt ganzjährig zu den beliebtesten Touristenregionen in Deutschland! Im Sommer lädt die unvergleichlich schöne Natur und die weitläufige Landschaft, die geprägt ist von Bergen und Seen, zum träumen ein. Im Winter ist das Allgäu eine beliebte Anlaufstelle für Wintersportfans aus der ganzen Welt. Neben Alpinem Skisport und Eislauf ist auch Langlauf auf einem weit ausgedehnten Loipennetz möglich.

Neben den vielen Sport- und Frizeitangeboten gibt es auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten. So gehört das malerische und romantische Schloss Neuschwanstein zu den Hauptattraktionen. Das Schloss Neuschwanstein wurde von Ludwig 2. von Bayern erbaut. Architektur und Innenausstattung treiben den romantischen Historismus und Eklektizismus auf die Spitze. Es wird daher von Touristenunternehmen auch als Märchenschloss bezeichnet.

Neben dem Schloss Neuschwanstein lohnt sich auch ein Besuch der Burgruine Falkenstein. Die Burg Falkenstein ist eine Sommerrodelbahnhochmittelalterliche Burgruine bei Pfronten im Landkreis Ostallgäu im Südwesten von Bayern, direkt an der Grenze zu Tirol (Österreich). Die Ruine liegt auf dem Falkenstein (Manzenberg) (1277 m) und ist somit die höchstgelegene Burgruine Deutschlands.

Aber auch für Feriengäste, die es eher etwas schwungvoller mögen, ist im Allgäu bestens gesorgt.

Auch ein Besuch im Panoramabad Aquaria, im Süden von Oberstaufen oberhalb der Alpenstraße B 308, lohnt sich. Eine Wasserlandschaft von 1000qm mit Sportbecken, Wildwasserkreisel, Relax-Heißwasserbecken, 100m Wasserrutsche, Sauna, Whirlpool und Außenbecken bietet für jeden Geschmack etwas.

Wander- und Radfahrfreunde kommen im Allgäu besonders auf ihre Kosten. Das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried ist das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas und als Naturreservat mit dem Europadiplom ausgezeichnet. Aber auch andere Wege lohnen entdeckt zu werden. Die malerische Landschaft, geprägt von Bergen und Seen, Grünflächen und Wäldern lassen Wanderherzen höher schlagen. So ist das Allgäu eine Landschaft die man nur wandernd oder radelnd in ihrer ganzen Schönheit bewundern kann. An heißen Sommertagen laden außerdem viel Naturbadeseen und Freizeitbäder zur Abkühlung ein.

Im Winter dann, lädt die tiefverschneite Landschaft zum Träumen ein! In der Vorweihnachtszeit laden etliche Weihnachtsmärkte zum Bummel und Verweilen ein. Die Straßen sind wunderschön geschmückt und in den Gassen duftet es nach Glühwein und Plätzchen. Die verschneiten Wiesen und Wälder runden das romantische Bild des Allgäu ab.

Wintersportfans kommen hier auch voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Abfahrten, die mit Ski oder Snowboard bewältigt werden wollen, warten auf die Gäste. Auch Eislauf ist hier möglich! Und wer es etwas ruhiger mag, schnallt sich die Langlaufski unter die Füße. Zahlreiche gespurte Loipen laden den Langlauffan ein, etwas Besonderes zu unternehmen. Langlauf durch die wunderbare Natur des Allgäu ist immer wieder ein besonderes Erlebnis und lässt die Zeit verfliegen.

Natürlich wird man von den vielen Freizeit und Sportangeboten, die hier im Allgäu angeboten werden, schnell hungrig und durstig. Aber auch hierfür ist bestens gesorgt. Zahlreiche Restaurants warten mit regionalen aber auch internationalen Spezialitäten auf ihre Gäste. In einer gemütlichen Atmosphäre, in kleinen urigen Wirtschaften, kommt man dann schließlich auch den Allgäuer Spezialitäten näher.

Jedoch stellen die aufgezählten Möglichkeiten nur eine kleine Auswahl dar. Im Allgäu gibt es noch jede Menge zu erleben und zu entdecken. Ob groß oder klein, jung oder alt, das Allgäu bietet für jeden etwas und für alle das passende. Ferien im Allgäu sind ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. Kommen und Erleben ist das Motto, denn das Allgäu ist immer eine Reise wert!

-Werbung-

Zukunftsatlas von Prognos bestätigt dem Landkreis Lindau sehr hohe Chancen

-Werbung-

30.5.2016 Lindau (Bodensee). Das Wirtschaftsinstitut Prognos bewertet alle drei Jahre die 402 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland hinsichtlich ihrer Zukunftschancen und fasst diese Ergebnisse in einem Zukunftsatlas zusammen.

Bewertet werden die Regionen anhand von 29 Indikatoren aus den Bereichen Demografie, Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und soziale Lage. Die aktuelle Studie für 2016 wurde nun vorgestellt.

Der Landkreis Lindau liegt in diesem Vergleich auf Platz 25 und ist damit schwabenweit an der Spitze. „Wir können sehr stolz auf dieses Ergebnis sein“, freut sich Landrat Elmar Stegmann. „Wir sind bei der aktuellen Standortstärke in der besten Gruppe eingestuft und auch für die Zukunft stehen die Chancen gut, denn unserem Landkreis wird eine hohe Dynamik attestiert.“

2013 lag der Landkreis übrigens noch auf Platz 69 und 2010 sogar auf Platz 126.

Nähere Informationen zum Zukunftsatlas finden sich auf der Internetseite der Prognos AG unter www.prognos.com/publikationen/zukunftsatlas-regionen.

-Werbung-

“Wirtshäuser im Unterallgäu” 10.7.2016

-Werbung-

Sonntag, 10. Juli 2016
19:15

Das Allgäu im Fernsehen: “Wirtshäuser im Unterallgäu” am Sonntag, 10.7.2016, um 19:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Im Unterallgäu östlich von Memmingen kochen sie noch mit viel Liebe. Die Gerichte sind bodenständig und oft recht kalorienreich, die Preise zivil. Jedes Wirtshaus hütet die Mischung seiner Käsesorten für die “Kasspatzen” wie einen Augapfel. Wer es lieber oberbayerisch mag, der kommt hier genauso auf seine Kosten. Der Schweinsbraten ist auf jeder Speisekarte zu finden.

Hoch über der Iller thront das idyllische Schloss Kronburg. Im gleichnamigen Ort etwas weiter unten ist seit vielen Generationen die Familie Schweighart daheim. Die Brauerei und der Gasthof sind weit über den Illerwinkel hinaus bekannt. Besonders gern kommen Brautpaare hierher, um Hochzeit zu feiern.

In Engetried bei Markt Rettenbach findet man das “Wirtshaus zum goldenen Kreuz”. Der Wirt Albert Heinle steht selbst am Herd. Immer wieder probiert er sich an neuen Gerichten aus, da ist er sehr erfinderisch. Auch dem Altbewährten weiß er noch einen besonderen Pfiff zu geben. Sein Zwiebelrostbraten ist ein Gedicht.

Kirchheim im Unterallgäu ist vor allem wegen seines berühmten Fuggerschlosses ein Begriff. Nach der Schlossführung kehren viele Touristen im “Gasthaus Kreuz” ein. Ausflügler wie Einheimische loben die hervorragende Küche und die handgefertigten Pralinen, die weit über den Landkreis hinaus bekannt sind.

“Wirtshäuser im Unterallgäu” am Sonntag, 10.7.2016, um 19:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

-Werbung-

30.5.2016 – Unfall im Stixnerwald

-Werbung-

30.5.2016 Missen-Wilhams. Auf der Fahrt von Missen nach Immenstadt, geriet heute Früh ein Autofahrer auf der St2006 in einer langgezogenen Linkskurve aus noch unklaren Gründen ins Schleudern.

Der 18-jährige Fahranfänger verlor im sogenannten Stixnerwald auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal mit dem Wagen eines 19-Jährigen zusammen. Der Unfallverursacher erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Sein 17-jähriger Beifahrer wurde, ebenso wie der Fahrer im Gegenverkehr, leicht verletzt. Alle drei wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz war auch ein Rettungshubschrauber.

Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt; beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Auch die Feuerwehr Diepolz war zur technischen Hilfeleistung, Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung vor Ort.

(PP Schwaben Süd/West)

-Werbung-

29.5.2016 – Unwetter im Ostallgäu

-Werbung-

30.5.2016 Buchloe/Waal. Wegen des gestrigen Unwetters kam es zu mehreren Einsätzen. Die Unterführungen der Augsburger und der Eschenlohstraße liefen voll Wasser und mussten für den Verkehr gesperrt werden.

Zusätzlich wurden in Waal, Bronnener Straße und in Buchloe, Dresdner Straße, zwei Keller unter Wasser gesetzt.

Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

(PI Buchloe)

-Werbung-

29.5.2016 – Unfall in Kaufbeuren

-Werbung-

30.5.2016 Kaufbeuren. In den Abendstunden des 29.05.2016 ereignete sich auf der Josef-Landes-Straße in Kaufbeuren ein Verkehrsunfall.

Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer wich einer Katze aus. Hierbei kam er auf regennasser Straße ins Schleudern und beschädigte eine Ampel.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Zudem wurde die Ampelanlage stark beschädigt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich hierbei auf mindestens 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

(PI Kaufbeuren)

-Werbung-

Straßenfest Memmingen

-Werbung-

Samstag, 4. Juni 2016
09:30

Am Samstag den 4.Juni 2016 veranstalten die in der Behindertenarbeit tätigen Gruppen aus Memmingen von 9.30 – 16.00 Uhr auf dem Theaterplatz in Memmingen ihr 28. Straßenfest. Mit der Veranstaltung wollen die Verantwortlichen über die Situation behinderter Menschen informieren und zur Normalisierung im alltäglichen Leben beitragen. Die Schirmherrschaft übernimmt OB Dr. Ivo Holzinger.

Das Straßenfest soll nach Worten von Regina Sproll, Mitglied des Behindertenbeirates Gelegenheit zu einem ungezwungenen und geselligen Zusammensein von behinderten und nichtbehinderten Menschen bieten. Verena Gotzes glaubt, daß das Fest auch zum Abbau von gegenseitigen Vorurteilen beitragen kann. Das Straßenfest beginnt um 9.30 Uhr. Um 12.30 Uhr folgen die Grußworte des Schirmherren und eine Ansprache von Verena Gotzes, Vorsitzende des Behindertenbeirates der Stadt MM.

Für Unterhaltung sorgen die Band „Schlager Duo“ – Florian und Dieter, die Tanzschule Tosca, Trachtenverein Memmingen, Tanz- und Gymnastikstudio Claudia G.B. Jinczek, Hundestaffel der Johanniter, Fanfarenzug Aitrach und Rollstuhlparcour TSV 1980 Buxheim e.V.

Den ganzen Tag über ein buntes Programm: Infostände der Vereine und Verbände, Hilfsmittelausstellung, große Tombola, auch für Speisen und Getränke ist gesorgt. Kuchenspenden werden gerne entgegengenommen. Hüpfburg und Schminkkurse.

-Werbung-

Georg Ringsgwandl Bad Wörishofen

-Werbung-

Dienstag, 7. Juni 2016
20:00

Kult-Bayer und Autor Georg Ringsgwandl kommt nach Bad Wörishofen!
Veranstaltung im Rahmen des „Allgäuer Literaturfestivals“ am 7.6.2016 im Kurtheater

30.5.2016 Bad Wörishofen. In diesem Jahr findet zum ersten Mal das Allgäuer Literaturfestival statt. Von 31. Mai bis 11. Juni 2016 werden im ganzen Allgäu, von Oberstaufen bis Buchloe und von Füssen bis Memmingen, prominente Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus ihren Werken vortragen.

Sie laden zu ganz unterschiedlichen Lesungen an typische Allgäuer Orte ein. Die Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer und ihr Musikerkollege Philipp Scholz lassen in der ehemaligen Irseer Klosterbibliothek Jazz und Lyrik zu einer Einheit verschmelzen, während Wolfgang Schorlau in einem Memminger Gerichtssaal aus seinem aktuellen Politkrimi liest und Axel Hacke mit dem Ottobeurer Kunerth-Museum einen herausragenden Ort moderner Architektur als Schauplatz seiner kolumnistischen Bekenntnisse wählt.

In Bad Wörishofen gastiert der bayerische Kult-Liedermacher und Autor Georg Ringsgwandl am Dienstag, 07. Juni 2016 im historischen Kurtheater des Kurhauses.

Ab 20 Uhr präsentiert er dort unter dem Motto „Lesung und ein bisschen Musik“ sein neues Buch „Das Leben und Schlimmeres – Hilfreiche Geschichten“.

„Einen Punk-Qualtinger, einen Valentin des Rock ’n’ Roll, ein bayerisches Genie“ hat ihn die Presse genannt. Nun erzählt der Kult-Bayer „hilfreiche Geschichten“ und stellt wichtige Fragen: Wie wirkt sich ein Null-Energie-Haus auf das Liebesleben seiner Bewohner aus? Wenn ein herausoperierter Kropf radioaktiv verseucht ist – kann man den einfach so wegwerfen? Und inwiefern schafft Kleinkriminalität Arbeitsplätze?

Georg Ringsgwandl spinnt aus Alltagserlebnissen und Beobachtungen in der bayerischen Provinz grotesk-komische Geschichten. Er erzählt von Ärger mit Ehefrau und Hunden, Nachbarn und Behörden, er leidet am Hochdeutschen und unter den Gebrechen des mittleren Alters und er macht sich über bürgerliche Neurosen und alternative Heilmethoden lustig. Ein wunderbar schräges Buch, mit viel Dialogwitz und manchmal erfrischend derb.

Georg Ringsgwandl, geb. 1948, gilt als die Ikone des bayerischen Musikkabaretts.

Bis 1993 arbeitete er als kardiologischer Oberarzt am Klinikum Garmisch-Partenkirchen, seitdem konzentriert er sich ganz auf seine künstlerische Arbeit. Sein Auftritt 1994 beim Bachmann-Wettbewerb wurde in der Luft zerrissen, er schrieb dann aber mehrere Theaterstücke, die erfolgreich an großen Bühnen aufgeführt wurden (erschienen im S. Fischer- und Suhrkamp Verlag). Die kurzen Erzählungen aus seinem Buch „Das Leben und Schlimmeres“ sind bei Rowohlt in sechs Auflagen erschienen und haben sich mehr als 30.000 Mal verkauft. Georg Ringsgwandl steht seit über 30 Jahren auf der Bühne.

Das Allgäuer Literaturfestival 2016 basiert auf einer nie dagewesenen Kooperation:

13 erfahrene Allgäuer Kulturveranstalter haben sich zusammengeschlossen, um dem Publikum ein attraktives, innovatives Literaturfestival mit spezifischem Allgäuer Profil zu präsentieren.

Das Programm des Allgäuer Literaturfestivals und viele weitere Informationen finden sich auf der Website www.allgaeuer-literaturfestival.de.

Tickets für die Veranstaltung in Bad Wörishofen sind an folgenden Stellen im Vorverkauf erhältlich:

Kurhaus, Tel. 08247 9933-57
Mindelheimer Zeitung, Tel. 08247 35035 und 08261 991375
sowie an allen bekannten München Ticket- und Allgäuer Zeitung-Vorverkaufsstellen.

-Werbung-

29.5.2016 – Gewitter mit Starkregen

-Werbung-

30.5.2016. Ab etwa 16:30 Uhr zog eine Gewitterfront, beginnend im Süden, über die Landkreise von Schwaben Süd-West

Dabei waren die Kreise Oberallgäu und Neu-Ulm am stärksten durch den begleitenden Starkregen betroffen.

Die plötzlichen Wassermassen konnten teilweise von der Kanalisation nicht schnell genug aufgenommen werden und sorgten kurzzeitig für überflutete Gehwege und Fahrbahnen bzw. sammelten sich an den tiefsten Stellen wie Unterführungen.

In manchen Fällen liefen auch Keller voll.

Auftretende Sturmböen warfen im Kreis Unterallgäu einen Bauzaun um. In Dirlewang knickte die Spitze des Maibaums ab.

In allen Fällen kamen keine Personen zu Schaden. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Kurzzeitig kam es für den Ferienrückreiseverkehr zu Behinderungen.

(Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)

-Werbung-

Wassertemperaturen Badeseen Allgäu heute, 30.5.2016

-Werbung-

Einige ausgewählte Wassertemperaturen Allgäuer Badeseen für heute 30.5.2016:

Rottachsee

17°C

Niedersonthofener See

19°C

Forggensee

18°

Bodensee

(Nonnenhorn) 18°C

Großer Alpsee

(Bühl) 18°C

Die schönsten Badeseen und Informationen dazu findet Ihr: Badeseen im Allgäu

Wer Freibäder im Allgäu bevorzugt, wird hier fündig: Allgäu Freibäder

An Schlechtwettertagen bieten sich die Allgäuer Freizeitbäder an – Infos gibt es: Allgäu Freizeitbäder

-Werbung-

Österreich Wetter morgen 31.5.2016

-Werbung-

Das Wetter in Österreich morgen, Dienstag, 31. Mai 2016:

Tags:
Gewitter
Max.-Temperatur: 22°C
Wind: 2 m/s aus NO
Nachts:
Regenschauer
Tiefsttemperatur: 13°C
Wind: 1 m/s aus WSW
-Werbung-