Allgäu

-Werbung-

Allgäu aktiv

Freizeit und Sport im Allgäu

Urlaub im Allgäu: Ob Wandern, Nordic walking, Fahrradtouren, Gleitschirm-fliegen, Wasserski – im Allgäu ist für jeden etwas dabei. Für einen gelungenen Urlaub im Allgäu:

Urlaub im Allgäu

Allgäu Nordic Walking
Nordic Walking im Allgäu – Entspannung und Fitness pur. Lesen Sie allerlei Wissenswertes über die beliebte Sportart
Ein wunderbarer Tag am Hündle
Ein Vorschlag für einen tollen Familientag am Hündle bei Oberstaufen
Ein Tag, nicht wie jeder andere, im Skylinepark.
Verbringen Sie einen unvergesslichen Tag im Allgäu Skylinepark, dem Freizeitpark im Allgäu. Für jede Altersklasse geeignet, von Kindertretbooten bis zur Achterbahn, es ist für Jeden etwas dabei. Wer den besonderen Kick sucht, darf den Sky Shot nicht verpassen.


Memmingen – Perle im nördlichen Allgäu

Wer im Oberallgäu seinen Urlaub verbringt, sollte auch einen Halb- oder Ganztagesausflug nach Memmingen einplanen. Die schöne Stadt mit Ihrer gemütlichen Fußgängerzone in der Altstadt ist ein beliebtes Ziel zum Flannieren und Shoppen. Über die Autobahn A7 Ausfahrt Memmingen/Allgäu Süd gelangt mit dem Auto in kurzer Zeit nach Memmingen. Auch mit Bus und Bahn ist Memmingen gut zu erreichen.

BergbahnDas Allgäu
Geographie
Das Allgäu umfasst den Süden des bayrischen Regierungsbezirks Schwaben, sowie den ehemaligen Landkreis Wangen i.A. in Baden-Württemberg, die Gemeinden des Tannheimer Tals in Tirol und das Kleinwalsertal in Voralberg.

Reisen ins Allgäu
Das Allgäu zählt ganzjährig zu den beliebtesten Touristenregionen in Deutschland! Im Sommer lädt die unvergleichlich schöne Natur und die weitläufige Landschaft, die geprägt ist von Bergen und Seen, zum träumen ein. Im Winter ist das Allgäu eine beliebte Anlaufstelle für Wintersportfans aus der ganzen Welt. Neben Alpinem Skisport und Eislauf ist auch Langlauf auf einem weit ausgedehnten Loipennetz möglich.

Neben den vielen Sport- und Frizeitangeboten gibt es auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten. So gehört das malerische und romantische Schloss Neuschwanstein zu den Hauptattraktionen. Das Schloss Neuschwanstein wurde von Ludwig 2. von Bayern erbaut. Architektur und Innenausstattung treiben den romantischen Historismus und Eklektizismus auf die Spitze. Es wird daher von Touristenunternehmen auch als Märchenschloss bezeichnet.

Neben dem Schloss Neuschwanstein lohnt sich auch ein Besuch der Burgruine Falkenstein. Die Burg Falkenstein ist eine Sommerrodelbahnhochmittelalterliche Burgruine bei Pfronten im Landkreis Ostallgäu im Südwesten von Bayern, direkt an der Grenze zu Tirol (Österreich). Die Ruine liegt auf dem Falkenstein (Manzenberg) (1277 m) und ist somit die höchstgelegene Burgruine Deutschlands.

Aber auch für Feriengäste, die es eher etwas schwungvoller mögen, ist im Allgäu bestens gesorgt.

Auch ein Besuch im Panoramabad Aquaria, im Süden von Oberstaufen oberhalb der Alpenstraße B 308, lohnt sich. Eine Wasserlandschaft von 1000qm mit Sportbecken, Wildwasserkreisel, Relax-Heißwasserbecken, 100m Wasserrutsche, Sauna, Whirlpool und Außenbecken bietet für jeden Geschmack etwas.

Wander- und Radfahrfreunde kommen im Allgäu besonders auf ihre Kosten. Das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried ist das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas und als Naturreservat mit dem Europadiplom ausgezeichnet. Aber auch andere Wege lohnen entdeckt zu werden. Die malerische Landschaft, geprägt von Bergen und Seen, Grünflächen und Wäldern lassen Wanderherzen höher schlagen. So ist das Allgäu eine Landschaft die man nur wandernd oder radelnd in ihrer ganzen Schönheit bewundern kann. An heißen Sommertagen laden außerdem viel Naturbadeseen und Freizeitbäder zur Abkühlung ein.

Im Winter dann, lädt die tiefverschneite Landschaft zum Träumen ein! In der Vorweihnachtszeit laden etliche Weihnachtsmärkte zum Bummel und Verweilen ein. Die Straßen sind wunderschön geschmückt und in den Gassen duftet es nach Glühwein und Plätzchen. Die verschneiten Wiesen und Wälder runden das romantische Bild des Allgäu ab.

Wintersportfans kommen hier auch voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Abfahrten, die mit Ski oder Snowboard bewältigt werden wollen, warten auf die Gäste. Auch Eislauf ist hier möglich! Und wer es etwas ruhiger mag, schnallt sich die Langlaufski unter die Füße. Zahlreiche gespurte Loipen laden den Langlauffan ein, etwas Besonderes zu unternehmen. Langlauf durch die wunderbare Natur des Allgäu ist immer wieder ein besonderes Erlebnis und lässt die Zeit verfliegen.

Natürlich wird man von den vielen Freizeit und Sportangeboten, die hier im Allgäu angeboten werden, schnell hungrig und durstig. Aber auch hierfür ist bestens gesorgt. Zahlreiche Restaurants warten mit regionalen aber auch internationalen Spezialitäten auf ihre Gäste. In einer gemütlichen Atmosphäre, in kleinen urigen Wirtschaften, kommt man dann schließlich auch den Allgäuer Spezialitäten näher.

Jedoch stellen die aufgezählten Möglichkeiten nur eine kleine Auswahl dar. Im Allgäu gibt es noch jede Menge zu erleben und zu entdecken. Ob groß oder klein, jung oder alt, das Allgäu bietet für jeden etwas und für alle das passende. Ferien im Allgäu sind ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. Kommen und Erleben ist das Motto, denn das Allgäu ist immer eine Reise wert!

-Werbung-

30.9.2014 – Unfall in Memmingen

-Werbung-

1.10.2014 Memmingen. Am Dienstag, 30.09.2014, spätnachmittags, befuhren drei Pkw hintereinander die Münchner Straße.

Das erste Fahrzeug musste verkehrsbedingt anhalten, so auch das zweite Fahrzeug. Der dritte Pkw-Fahrer, ein 18-Jähriger, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das vor ihm haltende Fahrzeug auf, das wiederum auf das erste Fahrzeug aufgeschoben wurde.

Im ersten Fahrzeug wurden die Fahrzeugführerin und ihre Tochter leicht verletzt und wurden mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen verbracht.

Es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

(PI Memmingen)

-Werbung-

30.9.2014 – Unfall zwischen Ruderatshofen und Apfeltrang

-Werbung-

1.10.2014. Totalschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Ruderatshofen und Apfeltrang.

Ein 54-jähriger Pkw-Fahrer geriet aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals und kam in einem Graben zum Stehen. Dabei erlitt der Fahrer Prellungen und Schürfwunden.

Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw wurde abgeschleppt.

(PI Marktoberdorf)

-Werbung-

30.9.2014 – Unfall in Marktoberdorf

-Werbung-

1.10.2014 marktoberdorf. Leichte Schnittverletzungen an einer Hand zog sich gestern Früh eine Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Hochwiesstraße/Meichelbeckstraße zu.

Die 21-jährige befuhr die Hochwiesstraße in Richtung der vorfahrtsberechtigten Meichelbeckstraße und wollte diese geradeaus in Richtung Goethestraße überqueren.

Hierbei übersah sie einen aus Richtung Stadtmitte auf der Meichelbeckstraße herankommenden Pkw und stieß beim Überqueren der Kreuzung mit diesem zusammen. Dabei schleuderte der Pkw der 21-Jährigen gegen einen Bordstein und kippte um. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen und musste abgeschleppt werden.

Die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

(PI Marktoberdorf)

-Werbung-

30.9.2014 – Kempten: Faustschlag ins Gesicht

-Werbung-

1.10.2014 Kempten. Am Dienstag Nachmittag begegnet ein 69-Jähriger am Kapellenplatz in Kempten einer Frau mit Hund. Da der Hund an dem Mann hochsprang, wehrte er den Hund mit dem Fuß ab.

Daraufhin wurde er von der Frau beschimpft, bevor diese davon ging. Der 69-Jährige ging danach weiter.

In der Fischersteige traf er wieder auf die Frau, die diesmal in Begleitung eines Mannes war. Dieser Mann frägt ihn, warum er seinen Hund geschlagen habe und schlug ihm mit der Faust auf die Oberlippe.

Sowohl die Frau als auch der Mann verschwanden sofort nach dem Schlag. Der Geschädigte musste zur Behandlung seiner Verletzung ins Krankenhaus. Der 30-jährige Täter konnte im Rahmen der Fahndung identifiziert werden.

(PI Kempten)

-Werbung-

Bei Polizei in Kempten “abgeliefert”…

-Werbung-

1.1.0.2014 Kempten. Vor vollendete Tatsachen wurden Beamte der Polizeiinspektion Kempten bei einer Haftsache gestellt.

Ein 34-jähriger Mann hatte eine Ladung zum Antritt einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten, zu der er im April wegen Eigentumsdelikten verurteilt worden war, ignoriert.

Aufgrund dieses wenig pflichtbewussten Verhaltens bestand zwischenzeitlich sogar ein Haftbefehl für Ihn. Diese Umstände passten wiederum der Schwester des zuletzt in Senden gemeldeten Mannes nicht.

Diese fuhr kurzerhand mit ihrem Bruder zur Kemptener Polizeiinspektion, sperrte diesen dort in ihrem Pkw ein und melde ihre „Lieferung“ bei der Wache.

Die vor vollendete Tatsachen gestellten Beamten mussten den 34-Jährigen nur noch zu seinem neuen „Wohnsitz“ in eine JVA bringen.

-Werbung-

Genussherbst 2014 am Lindauer Bodensee

-Werbung-

Dienstag, 11. November 2014bisDienstag, 25. November 2014

Lindau (Bodensee). Ein geräuchertes Felchenfilet, dazu ein Gläschen Müller-Thurgau oder eine Allgäuer Käsebrotzeit mit einem frisch gezapften Bier – die regionale Genusskultur am Bodensee ist außergewöhnlich vielfältig.

Die kulinarischen Schätze der Region lassen sich etwa beim “Genussherbst am Lindauer Bodensee” vom 11. bis 25. Oktober 2014 entdecken und erschmecken. Das vielseitige Programm bietet Einblicke in Küche und Keller, aber auch weite Ausblicke über den See und die Alpenkette.

Der zweiwöchige “Genussherbst am Lindauer Bodensee” bietet neben den Wochenend-Highlights, der „Wasserburger Genuss-Wanderung“ und „Essen und Tschässen“, viele weitere Veranstaltungen für alle Sinne: Beinahe täglich finden erlebnisreiche Führungen mit örtlichen Direktvermarktern oder Gästeführern statt. Sie laden beispielsweise ein, bei einem Kochkurs die „Restaurantküche hautnah zu erleben“ oder bei „Käse trifft Bier“ regionale Köstlichkeiten zu genießen. Bei der „Wein Architektour“ werden vier Vinotheken besichtigt und währenddessen leckere Bodenseeweine gekostet. „Süße Früchte im Glas“ gibt es nach dem Früchtepflücken auf dem Feld. Nach der Ernte werden anschließend schmackhafte Fruchtaufstriche gekocht.

Auch die örtliche Gastronomie lädt zum Genussherbst ein: Zehn ausgewählte gastronomische Betriebe offerieren herbstliche Drei-Gänge-Menüs aus regionalen und saisonalen Zutaten.

Ein Programmheft (erhältlich bei den Tourist-Informationen in der Region) bietet einen Überblick über alle Veranstaltungen.

-Werbung-

“Tatort: Winternebel” 5.10.2014

-Werbung-

Sonntag, 5. Oktober 2014
20:15

Fernsehtipp: “Tatort: Winternebel” am Sonntag, 5.10.2014, um 20:15 Uhr im Ersten

Fernsehfilm
Produziert: Deutschland, 2014

Zwei Tote im dichten Nebel des herbstlichen Bodensees. Markus Söckle, Maschinist auf einer Bodenseefähre, ist ertrunken – aber vorher bekam er von einem Unbekannten einen massiven Schlag auf den Kopf.

Wer an einem anderen Seeufer Beat Schmeisser tötete, ist dagegen bekannt: Klara Blums Schweizer Kollege Matteo Lüthi. Er hatte nach Schmeisser gefahndet und ihn bei der Verfolgung erschossen.

In Notwehr, behauptet Lüthi. Dumm nur, dass bei dem Toten weder Waffe noch Schmauchspuren zu finden sind. Klara Blum untersucht den Todesfall. War Matteo Lüthi tatsächlich in einer Notwehrsituation oder schoss er vorschnell, weil er mit dem kriminellen Schmeisser noch eine Rechnung wegen eines Entführungsfalls offen hatte?
Da macht Kai Perlmann bei den Ermittlungen im Fall Markus Söckle eine überraschende Feststellung: Die junge Frau, mit der Söckle zuletzt gesehen wurde, ist spurlos verschwunden.

Ihr Vater ist ein reicher Bauunternehmer und Beat Schmeisser wurde in ihrer Nähe gesehen. Möglicherweise war Schmeisser erneut an einer Entführung beteiligt. Annas Eltern weigern sich, mit den Kommissaren zusammenzuarbeiten. Aber die Zeit drängt …

Besetzung:
Klara Blum Eva Mattes
Kai Perlmann Sebastian Bezzel
Annika Beck Justine Hauer
Matteo Lüthi Roland Koch
Eva Glocker Isabelle Barth
Reto Wieler Benedict Freitag
Martha Wieler Elisabeth Niederer
Anna Wieler Annina Euling
Sylvio Fini Urs Peter Halter
Heike Söckle Kristin Meyer
Regie:
Patrick Winczewski
Drehbuch:
Jochen Greve
Musik:
Heiko Maile
Kamera:
Conny Janssen
Redaktion:
Uli Herrmann
-Werbung-

30.9.2014 – Unfall in Rankweil

-Werbung-

1.10.2014 Rankweil/Vorarlberg. Eine 75-jährige Pkw-Lenkerin fuhr am 30.09.2014, um 16.20 Uhr in Rankweil auf der St. Annastraße von den dortigen Einkaufszentren kommend in Richtung Kreuzungsbereich mit der Langgasse (L 52).

Dort bog die Frau vor einem herannahenden und in Richtung Meiningen fahrenden LKW nach links in die L 52 ein. Der 31-jährige LKW-Fahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten, worauf es zur seitlichen Kollision kam.

Die Pkw-Lenkerin zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Polizei Rankweil sucht Zeugen des Unfalls. Besonders der Lenker eines silberfarbenen Pkw, welcher unmittelbar vor dem Pkw der 75-jährigen Frau in die L 52 in Richtung Merkur-Kreisverkehr einbog wird gebeten, sich zu melden.

Auch jener Fahrzeuglenker, welcher hinter dem Unfallfahrzeug gewartet hat wird ersucht, sich mit der Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Rankweil

-Werbung-

30.9.2014 – Unfall in Erl

-Werbung-

1.10.2014 Erl/Tirol. Am 30.09.2014, gegen 17.45 Uhr, brachte in Erl eine Frau ihren PKW zum Stillstand, um nach links abzubiegen. Der nachfolgende Lenker konnte rechtzeitig anhalten.

Der drittfolgende Lenker übersah jedoch die beiden Fahrzeuge und fuhr auf den PKW des zweiten Lenkers auf.

Durch den Aufprall wurden diese unbestimmten Grades verletzt. Die Lenkerin des ersten PKW blieb unverletzt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Niederndorf

-Werbung-

30.9.2014 – Motorradunfall auf der Timmelsjoch Hochalpenstraße

-Werbung-

1.10.2014 Tirol. Am 30.09.2014, gegen 16.00 Uhr, kam ein 53-jähriger Motorradlenker aus Großbritannien auf der Timmelsjoch Hochalpenstraße aufgrund eines Fahrfehlers in einer Rechtskehre ohne Fremdverschulden zu Sturz und wurde leicht verletzt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Sölden

-Werbung-